1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Starker Wille und höherer Beiträge

  8. >

MGV singt weiter

Starker Wille und höherer Beiträge

Everswinkel

Es geht weiter mit dem Männergesangverein Everswinkel. Die Zukunft ist gesichert. Allerdings müssen die bislang 23 Aktiven dafür tiefer in die Tasche greifen. Der Mitgliedsbeitrag erhöht sich von zehn Euro auf 26 Euro. Er soll künftig ab dem 1. Januar 2023 monatlich neu berechnet werden.

Langjährige MGV-Mitglieder wurden geehrt (v.l.): Kalli Beer (60 Jahre Mitglied), Vorsitzender Hubert Görges (40 Jahre), Schriftführer Wilfrid Mettelem (20 Jahre Pressewart), Willi Stuppe (60 Jahre Mitglied), und Foto: Markus Alipaß

Es war schon eine ungewöhnliches Zusammentreffen: Der Vorstand des Männergesangvereins MGV Everswinkel hatte alle aktiven Mitglieder und die Mitglieder des Projektchors zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengerufen, denn es sollte um die Zukunft der Chorgemeinschaft gehen. Und die sah zunächst nicht rosig aus.

Schatzmeister Markus Alipaß hatte in seinen nüchternen Berechnungen bereits vorausgeschaut, dass mit den normalen Mitgliedsbeiträgen und den geringer gewordenen Förderergeldern die laufenden Kosten für Chorleitung, Notenmaterial, Büromaterial und Beiträge für den Chorverband nicht gedeckt werden können. Alipaß: „Ende 2023 wäre Ende in der Kasse.“

Vorausgegangen war auch der Kassenbericht aus dem vergangenen Jahr, wobei sich auch zeigte, dass das Jubiläumskonzert zum 100-jährigen Bestehen des Vereins mit Plus-Minus-Null abgerechnet werden musste und kein Polster in der Kasse geblieben ist.

Deutlich wurde in der Sitzung aber auch, dass insbesondere im Projektchor, der 2019 auf einstimmigen Beschluss des MGV gegründet worden war, der unbändige Wille zum Weitermachen und zum gemeinsamen Singen besteht. Das bestätigte auch James Wood, der 2022 als neuer Chorleiter das Dirigat übernommen hatte: „Es macht sehr viel Spaß und es gibt im Chor ein unglaubliches Engagement.“

Nicht zuletzt deshalb hatte Markus Alipaß neue Berechnungen vorgestellt, die einen Lichtblick in die Chorzukunft zuließen. Allerdings müssen die bislang 23 Aktiven dafür tiefer in die Tasche greifen. Der Mitgliedsbeitrag erhöht sich von zehn Euro auf 26 Euro. Er soll künftig ab dem 1. Januar 2023 monatlich neu berechnet werden, denn je mehr Mitglieder der Chor bekommt, desto geringer kann dieser Beitrag ausfallen. Verschiedene Aktionen zu Marktzeiten auf dem Magnusplatz trugen bereits Früchte: Neue Interessenten für den Chor konnten gewonnen werden. Weitere Förderer werden gesucht.

Ein Antrag in der Sitzung, den MGV Everswinkel vorher ganz aufzulösen, fand keine Mehrheit: Sieben Stimmberechtigte waren dafür, 21 dagegen. Somit stand unter dem Jubel der Aktiven fest: Mit dem Chorgesang beim MGV geht es auch in der Zukunft weiter.

Klar wurde aber auch, dass einige Mitglieder des traditionellen Männerchores ihre aktive Zeit beim MGV beenden werden, entweder aus gesundheitlichen oder aus Altersgründen. Für sie wird zu Beginn des kommenden Jahres noch eine besondere Feier geben.

Anschließend wurden noch treue Mitglieder geehrt: Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Kalli Beer und Willi Stuppe geehrt. 50 Jahre Mitglied im MGV ist Heiner Arning, der auch über Jahrzehnte Vereinswirt des MGV war. Vorsitzender Hubert Görges ist seit 40 Jahren MGV-Mitglied, 20 Jahre im Vorstand und zehn Jahre Vorsitzender. Geehrt wurde auch Wilfrid Mettelem, der seit 20 Jahren als Pressewart fungiert.

Startseite