1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Vom Traum zum Raum

  8. >

Tag der Architektur NRW am 25. und 26. Juni: Forum der Grundschule öffnet die Türen

Vom Traum zum Raum

Everswinkel

„Architektur für alle!“ Unter diesem Motto steht der diesjährige Tag der Architektur. Zum 21. Mal lädt die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ein, sich ein Bild von neuen wegweisenden oder modernisierten und auf den Stand der Zeit gebrachten Gebäuden zu machen. Dabei können Gebäude angemeldet werden, die in den vergangenen fünf Jahren realisiert wurden. Zu den „Häusern der offenen Tür“ gehört auch das neue Forum der Grundschule Everswinkel, das im vergangenen Jahr feierlich eröffnet wurde.

Klaus Meyer

Markant und funktional: Das Grundschul-Forum ist nicht nur eine optisch reizvolle Verbindung der älteren Baukörper, sondern zugleich auch ein „Raumwunder“ für vielfältige Nutzungen. Foto: Oliver Baucks

Insgesamt werden diesmal 325 Bauten in 146 nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden am 25. und 26. Juni für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Bundesweit werden zum traditionellen Termin am letzten Juni-Wochenende mehr als 1 500 Projekte ihre Türen für Interessenten öffnen.

An die Stelle des Grundschul-Eingangsbereichs, an dem der Zahn der Zeit genagt hatte und der nicht mehr heutigen Anforderungen entsprach, wurde ein moderner Verbindungstrakt gesetzt, der mit seiner futuristischen Optik ein Zeichen setzt und sich von den Bestandsgebäuden bewusst abhebt. Dem verantwortlichen Architekten Markus Schöfbeck gelang es, die Funktionen eines Eingangsbereichs, eines Forums und eines Musikraums miteinander zu verbinden bei größtmöglicher Flexibilität der Raumnutzung. So können bei Bedarf bis zu 250 Kinder gleichzeitig bei einer Schulveranstaltung dort untergebracht werden.

Der architektonisch markante, lichtdurchflutete und vielfältig nutzbare Neubau bietet ganz andere Perspektiven als der alte Bereich. So verschwinden im Musikraumtrakt die Instrumente hinter wandhohen Schiebetüren aus Milchglas und Aluminium, Podeste bieten zusätzliche Sitzmöglichkeiten, und die Auskleidung von Decke und Boden garantieren eine wohltuende Akustik. Der durch eine mobile Wand zum Musikraum hin flexibel zu nutzende Bereich dient Schüler- und Elternveranstaltungen als echtes Forum, ermöglicht Vorträge und Info-Abende und hat auch schon die Musikschule und einen Everswinkeler Chor als ideales Terrain mit einer super Akustik angelockt. Das Forum drückt „ein großes Stück Offenheit aus“, betonte Schulleiter Martin Linnemannstöns seinerzeit bei der Eröffnung.

Allein in Nordrhein-Westfalen wurden in den vergangenen Jahren jeweils rund 35 000 bis 40 000 Besucher insgesamt bei den geöffneten Objekten gezählt. „Mit keinem anderen Veranstaltungsformat gelingt es in so großer Breite, interessierte Bürger zum Dialog mit Architekten und Stadtplanern einzuladen“, freut man sich bei der Architektenkammer. Wer sich das neue Forum einmal genauer ansehen und vom Architekten sowie von Bau- und Planungsamts-Mitarbeitern der Gemeinde erläutern lassen möchte, hat dazu Gelegenheit am 25. Juni von 14 bis 16 und am 26. Juni von 11 bis 15 Uhr.

Eine Übersicht über alle teilnehmenden Objekte zum Tag der Architektur in NRW gibt es unter:

Startseite