1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Everswinkel
  6. >
  7. Zeichen für den Frieden setzen

  8. >

Handballer spenden für „Warendorf-hilft!“

Zeichen für den Frieden setzen

Everswinkel

Mit der Spende von 850 Euro kann Benzin für Sachspenden-Transporte zur polnischen-ukrainischen Grenze gekauft werden. Die Aktion „Warendorf-hilft!“ freut sich über die Spende der Handball-Abteilung des SC DJK Everswinkel.

Stefan König (l.) und André Henning (r.) von der Handball-Abteilung des SC DJK übergaben den symbolischen Spendencheck an Christian Walkenfort (2.v.l.) und André Pöppelmann. Foto: SC DJK

„Wir wollten ein deutliches Zeichen für den Frieden setzen“, erklärte Handball-Abteilungsleiter Stefan König. Die Summe wurde im März beim Benefizspiel der Landesliga-Damen gegen Vorwärts Wettringen II eingesammelt. Neben Spenden flossen die Eintrittsgelder und der Verkaufserlös von Speisen und Getränken in den Betrag. „Wir bedanken uns bei den Zuschauern und Mitgliedern, die kräftig gespendet haben. Die Spendenbereitschaft war hoch“, berichtete Königs Stellvertreter André Henning zufrieden.

André Pöppelmann und Christian Walkenfort von der Aktion „Warendorf-hilft!“, freuten sich natürlich über die 850 Euro. Mit dem Geld kann Benzin für die Transporte der Sachspenden zur polnisch-ukrainischen Grenze finanziert werden. Weiter werden Hygieneartikel, Arzneimittel und Babynahrung angeschafft.

Weitere Infos zu der Spendenaktion „Warendorf-hilft!“ findet man im Internet unter https://warendorf-hilft.de/

Startseite
ANZEIGE