1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. Kalligraph Erhard Wilde in Beckum

  8. >

Schanze-Künstler stellt aus

Kalligraph Erhard Wilde in Beckum

Beckum

Kartographen, Lithographen und Kupferstecher waren seine Lehrmeister. Längst hat Erhard Wilde zu seinem eigenen Stil gefunden. Seine zeichnerischen und druckgrafischen Arbeiten sind Spiegel seiner Gefühle und seiner Erlebnisse. Am 15. August (Sonntag) kann man im Stadtmuseum Beckum seinen neuen Werke zur Finissage seiner aktuellen Ausstellung in Augenschein nehmen und sich mit dem Künstler vor Ort direkt austauschen über Kunst, Wilde und die Welt.

Von Peter Sauer

„Rechtslastig“ nennt Erhard Wilde dieses Werk. Foto:

Wie entstehen eigentlich Kunstwerke? Und was treibt einen Künstler an? Antworten gibt es am Sonntag (15. August) im Stadtmuseum Beckum. Dort kann man von 9.30 bis 12 .30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr mit dem facettenreichen Künstler Erhard Wilde persönlich ins Gespräch kommen. Dann findet die Finissage seiner Ausstellung „terra incognota“ statt.

Der Künstler Erhard Wilde in seinem Atelier. Foto: Stadtmuseum Beckum

Gezeigt werden expressive und raffiniert reduzierte Zeichnungen, Kalligraphien, Druckgrafiken und Malerein des 80-Jährigen. Wilde ist Mitglied der freien Künstlergemeinschaft „Die Schanze“ in Münster.

Wie entstehen eigentlich Kunstwerke? Und was treibt einen Künstler an? Antworten gibt es am Sonntag, (15. August) im Stadtmuseum Beckum. Dort kann man von 9.30 bis 12 .30 Uhr und von 15 bis 17 Uhr mit dem facettenreichen Künstler Erhard Wilde persönlich ins Gespräch kommen. Dann findet die Finissage seiner Ausstellung „terra incognota“ statt. Gespräch kommen. Gezeigt werden aktuelle Zeichnungen, Kalligraphien, Druckgrafiken und Malerein des 80-Jährigen. Foto: Stadtmuseum Beckum
Startseite