1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. 23 Maserati und 21 Ferrari im Kreis unterwegs

  8. >

Mehr Autos zugelassen

23 Maserati und 21 Ferrari im Kreis unterwegs

Kreis Warendorf

Beim Autokauf ist von Verkehrswende nicht viel zu spüren. Bei den Neuzulassungen gibt es einen Anstieg - allerdings auch deutlich mehr Elektro-Fahrzeuge.

Die Zulassungsstelle des Kreises gibt einen Rückblick auf das Zulassungsjahr 2022. Rund 180.000 Fahrzeuge tragen ein WAF-Kennzeichen, mehr als 60.000 ein BE-Kennzeichen. Kfz_Zulassung Foto:  Kreis Warendorf

Das Auto erfreut sich im Kreis Warendorf weiterhin großer Beliebtheit. Das geht aus der Zulassungsstatistik des Kreises für das Jahr 2022 hervor. Zum Stichtag 31. Dezember waren 250.403 Fahrzeuge zugelassen, das sind 3105 mehr als im Vorjahr.

Auch der Bestand an Elektrofahrzeugen hat sich deutlich erhöht: Waren Ende 2021 noch 2490 reine Elektrofahrzeuge auf den Straßen im Kreis unterwegs, sind nun insgesamt 4517 Elektrofahrzeuge zugelassen.

180.395 Autos mit WAF-Kennzeichen

Das gilt auch für Plug-in-Hybride (Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor) – insgesamt 2.333 dieser Fahrzeuge sind im Kreis Warendorf zugelassen (Vorjahr: 1.581). Fahrzeuge mit herkömmlichem Benzinantrieb (125.786; minus 582) und mit Dieselantrieb (76.743; minus 682) sind nach wie vor am stärksten vertreten, aber rückläufig. Gasbetriebene und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge (252 Stück bzw. drei Stück) bilden die deutliche Minderheit.

Das WAF-Kennzeichen tragen 180.395 Fahrzeuge, 62.868 Fahrzeuge sind mit einem BE-Kennzeichen und 7.121 mit sonstigen Kennzeichen unterwegs. Die Fahrzeughalterinnen und -halter legten im vergangenen Jahr weniger Wert auf ein individuelles Nummernschild: 31.410 Wunschkennzeichen wurden zugeteilt, das sind 3.871 weniger als 2021.

Leicht angestiegen ist die Zahl der Neuzulassungen. Sie lag 2022 bei 10.666 Fahrzeugen (plus 849).

VW auf Spitzenplatz

Ihren Lieblings-Fahrzeugmarken sind die Autofahrerinnen und Autofahrer im Kreis Warendorf seit mehreren Jahren treu: VW belegt weiterhin den Spitzenplatz mit 42.349 zugelassenen Fahrzeugen (plus 186). Auf Platz zwei liegt Mercedes mit 25.696 zugelassenen Fahrzeugen (plus 534) vor Ford mit 15.760 Fahrzeugen (minus 296). Es folgen BMW (14.505) und Opel (14.406).

Zu den „Exoten“ auf den Straßen im Kreis gehören 854 Fahrzeuge der Marke Porsche, 372 Tesla, 132 Jaguar, 23 Maserati, 21 Ferrari, 12 Lotus, elf Aston Martin, neun Rolls Royce, sechs McLaren und fünf Lamborghini. Zudem kann man 3.176 Oldtimer auf den Straßen im Kreis sehen.

Auch bei den Farben machen die Fahrzeughalterinnen und -halter keine Experimente: am häufigsten sind nach wie vor die Farben Grau/Silber, Schwarz, Weiß und Blau vertreten.

Startseite