1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. 300 Schweine landen im Gülle-Kanal

  8. >

Spaltenboden eingebrochen

300 Schweine landen im Gülle-Kanal

Enniger

300 Schweine stürzten in einem Gülle-Kanal. Zuvor war der Spaltenboden im Stall eingebrochen. 72 Tiere verendeten.

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Enniger ist der Spaltenboden eingebrochen. 300 Schweine stürzten dadurch in den sich darunter befindenden Gülle-Kanal. 72 Tiere verendeten. Foto: Feuerwehr Enniger

In einem großen Schweinestall in Enniger ist der Spaltenboden aus bisher unbekannten Gründen eingebrochen. Dadurch landeten die meisten der 300 Schweine, die sich in einem Abteil des Gebäudes befanden, im darunter liegenden Gülle-Kanal. 72 Tiere konnten nicht gerettet werden und mussten verenden.

„Die Rettungsmaßnahmen waren sehr schwierig, weil wir uns erst einmal mit Sägen und Flexen Zugang zu den verunglückten Schweinen schaffen mussten“, erzählt Einsatzleiter Dirk Viefhues. Dies sei sehr aufwendig gewesen. Viefhues war mit 60 Kameraden aus den Löschzügen Enniger und Hoetmar vor Ort. Zusätzlich kam der DRK-Verpflegungszug aus Freckenhorst zum Einsatz.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, wisse man derzeit nicht. Denkbar sei, dass etwa eine tragende Wand im Stall weggebrochen sein könnte. Zum jetzigen Zeitpunkt seien diese Überlegungen aber Spekulation. Die Feuerwehr war von 8 bis 14 Uhr im Einsatz. Der landwirtschaftliche Betrieb befindet sich in der Bauerschaft Wessenhorst. Auch das Veterinäramt des Kreises war vor Ort.

Startseite
ANZEIGE