1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. 58 neue Coronafälle im Vergleich zum Vortag

  8. >

Zahl der Infektionen sinkt

58 neue Coronafälle im Vergleich zum Vortag

Kreis Warendorf

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 44 Patienten stationär behandelt, davon 14 intensivmedizinisch, hiervon zwölf mit Beatmung. Insgesamt sinkt die Zahl der Infizierten langsam.

Im Kreis Warendorf waren am Donnerstag (6. Mai) 32 Menschen weniger akut mit dem Coronavirus infiziert als gestern. Insgesamt 773 Personen sind aktuell von einer Infektion betroffen. Seit Beginn der Pandemie wurden 11 056 Coronafälle im Kreis registriert – das sind 58 neue Fälle im Vergleich zum Vortag. Weiter deutlich angestiegen ist die Zahl der Gesundmeldungen: Sie liegt derzeit bei 10 053 (Vortag: 9 963). Unverändert 230 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 44 Patienten stationär behandelt, davon 14 intensivmedizinisch, hiervon zwölf mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 132,8 (Vortag: 133,2). Die Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

Ahlen: 232 aktive Fälle, 75 Verstorbene, Inzidenz: 213,3

Beckum: 89, 30, 127,7

Beelen: 31, 1, 326,5

Drensteinfurt: 27, 5, 90,0

Ennigerloh: 26, 12, 45,4

Everswinkel: 14, 1, 41,3

Oelde: 112, 25, 160,7

Ostbevern: 8, 4, 45,4

Sassenberg: 32, 6, 42,3

Sendenhorst: 38, 9, 174,3

Telgte: 42, 21, 115,5

Wadersloh: 20, 28, 79,0

Warendorf: 102, 13, 118,4

ANZEIGE