1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. 60 Prozent sind Reiserückkehrer

  8. >

Neuinfizierung mit Coronavirus

60 Prozent sind Reiserückkehrer

Kreis Warendorf

Das Durchschnittsalter der aktuell Infizierten ist im Kreis Warendorf auf 36,9 Jahre gesunken. Der Landrat appelliert an die Bürger, sich nicht leichtsinnig zu verhalten und Abstand zu wahren.

wn

Die meisten infizierten Reiserückkehrer kehrten zuletzt aus dem Kosovo, der Türkei und Bulgarien in den Kreis Warendorf zurück. Foto: imago images

Auch wenn die Zahl der Neuinfizierten mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf derzeit nur leicht ansteigt, bittet Landrat Dr. Olaf Gericke die Bürger, sich weiterhin umsichtig zu verhalten. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Wir müssen alle weiterhin vorsichtig sein und nach wie vor die wichtigen AHA-Regeln, Abstand – Hygiene – Alltagsmaske, befolgen.“ Nur so könne man erreichen, dass die Infektionszahlen im Kreis Warendorf nicht stärker ansteigen.

Einen wesentlichen Schwerpunkt beim Infektionsgeschehen bilden seit einigen Wochen die Reiserückkehrer und ihre Kontaktpersonen. Dabei weist Landrat Gericke insbesondere auf die bestehende Quarantäne- beziehungsweise Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten hin.

Landrat Dr. Olaf Gericke

Der Anteil der Reiserückkehrer unter den derzeit 42 Infizierten im Kreis Warendorf lag am Freitag bei rund 60 Prozent. Davon waren die meisten aus dem Kosovo, aus der Türkei und aus Bulgarien zurückgekehrt. Andere Infizierte sind an ihrem Arbeitsplatz oder bei Familienfeiern mit dem Virus in Kontakt gekommen. Das Durchschnittsalter der derzeit Infizierten liegt bei 36,9 Jahren.

Landrat Dr. Gericke appelliert: „Es geht darum, das Virus nicht ins Büro, in den Kindergarten, in die Schule, in das Pflegeheim oder in das Krankenhaus zu tragen. Unsere bisherigen Erfolge bei der Pandemie-Bekämpfung dürfen jetzt nicht durch Leichtsinn verspielt werden. Ich appelliere deshalb an das Verständnis, die Sensibilität und die Solidarität jedes Einzelnen. Und dafür möchte ich schon im Voraus danken.“

Startseite