1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. „8plus“ will jetzt Leader-Region werden

  8. >

Auftaktveranstaltung am 27. Oktober

„8plus“ will jetzt Leader-Region werden

Kreis Warendorf

Mehr als eine Million Euro Fördergelder flossen im Rahmen von Vital.NRW in den Kreis Warendorf. Die beteiligten Kommunen wollen jetzt Leader-Region werden und suchen Unterstützung.

Regionalmanagerin Jana Uphoff-Overhues Foto: Beate Kopmann

Seit 2017 sind etwa 70 kleine und große Projekte in der 8Plus-Region im Kreis Warendorf initiiert und mit Unterstützung von Fördergeldern aus den Programmen Vital.NRW und der Kleinprojekt-Förderung umgesetzt worden. An diese erfolgreiche Bilanz soll nun mit der Neubewerbung für die kommende LEADER-Förderphase 2023-2027 angeknüpft werden.

Lebensqualität nachhaltig verbessert

Über eine Million Euro Fördergelder sind bereits in die 8Plus-Region im Kreis Warendorf geflossen – Geld, das die Lebensqualität nachhaltig verbessern und das meist ehrenamtliche Engagement unterstützen konnte. Mit der Vital.NRW-Förderung werden noch bis 2023 Projekte in den acht beteiligten Kommunen Beelen, Drensteinfurt, Ennigerloh, Oelde, Ostbevern, Sassenberg, Sendenhorst und den Ortsteilen von Warendorf gefördert. Neben dem Mehrwert, der durch die Umsetzung der Projekte entstanden ist, hat der Prozess dazu beigetragen, Menschen aus den Orten zusammenzubringen, Netzwerke neu zu bilden und diese zu stärken. Um noch weitere Fördergelder in den Kreis Warendorf zu holen, muss die Region sich neu bewerben. Regionalmanagerin Jana Uphoff-Overhues erklärt: „Da es ab 2023 keine VITAL-Fördermittel mehr geben wird, möchten wir ab 2023 Leader-Region werden. Mit den bereits erarbeiteten Strukturen konnten wir in den letzten Jahren eine gute Basis der Zusammenarbeit schaffen, die uns hoffentlich bei der neuen Leader-Bewerbung hilfreich ist.“

Auftaktveranstaltung in der Deula

Regionen, die für die Jahre 2023-2027 den Zuschlag erhalten wollen, müssen eine abgestimmte Entwicklungsstrategie für diese Zeit vorlegen. Darin zu finden sein müssen Leitbilder, Handlungsfelder, Entwicklungsziele und erste Maßnahmen für die Zukunftsgestaltung der Region und ihrer beteiligten Kommunen. Für die Neubewerbung erweitert die Region sich voraussichtlich um die Gemeinde Everswinkel, die dann ab 2023 genauso wie die zuvor genannten Kommunen Zugriff auf rund 3,1 Millionen Euro Leader-Fördergelder haben wird.

An dem Bewerbungsprozess möchte die 8Plus-Region Akteure aus der Region intensiv beteiligen. Dazu findet am Mittwoch (27. Oktober) um 18 Uhr in der Deula in Warendorf eine Auftaktveranstaltung statt, zu der Bürger, Aktive im Ehrenamt, aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Sport u.v.m. eingeladen sind. Eine Anmeldung beim Regionalmanagement ist erforderlich. Bei der Veranstaltung werden Ideen und Impulse der Teilnehmenden für eine nachhaltige Entwicklung der Region zusammengetragen – mit Blick auf die neuen Schwerpunkte Klimaschutz, Regionalität und sozialer Zusammenhalt-

Weitere Infos zur Anmeldung: www.8plus-vital.nrw.

Bei Fragen und Anmerkungen steht Regionalmanagerin Jana Uphoff-Overhues zur Verfügung: regionalmanagement@8plus-vital.nrw,

 0 25 81 / 9 57 02 62.

Startseite
ANZEIGE