Zwei Bewerber bei der Landratswahl

Acht Parteien kandidieren für den Kreistag

Kreis Warendorf

Jetzt ist es amtlich: Es gibt zwei Bewerber um das Landratsamt und bei der Kreistagswahl am 13. September treten acht Parteien an.

wn

Über die Vorschläge für die Kreistags- und Landratswahl entschied der Kreiswahlausschuss. Kreiswahlleiter Dr. Stefan Funke (5. v. r.) leitete die Sitzung. Im Bild die Ausschussmitglieder und zuständigen Kreismitarbeiter (v. l.): Dr. Herbert Bleicher, Heinrich Budde, Nicole Rogoski, Rolf Möllmann, Detlef Ommen, Ingrid Hohmann de Palma, Ilona Nordmeyer und Maria Hamann. Foto: Kreis Warendorf

Der Kreiswahlausschuss hat über die Zulassung der Vorschläge für die Kommunalwahl am 13. September entschieden. Bei der Landratswahl treten mit Amtsinhaber Dr. Olaf Gericke (CDU), der gemeinsamer Wahlvorschlag von CDU und FDP ist, sowie Dennis Kocker (SPD), der auch die Unterstützung von Grünen und Linken hat, zwei Bewerber an. Zudem entschied der Kreiswahlausschuss über die Vorschläge für die Kreistagswahl. Acht Parteien werden antreten: CDU, SPD, Grüne, FDP, FWG, Die Linke, AfD und Die Partei. In neun der 27 Kreistagswahlbezirken treten nur sieben Parteien an. Der Grund: „Die Partei“ hatte für die Bewerber in diesen Bezirken nicht ausreichend Unterstützungsunterschriften eingereicht, weshalb der Kreiswahlausschuss beschloss, diese Bewerber nicht zuzulassen. Mehr als 200 Kandidaten treten bei der Wahl zum Kreistag an.

Startseite