1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Antonius Wulfers holt sich den Gesamtsieg

  8. >

Flintenchampionat der Kreisjägerschaft

Antonius Wulfers holt sich den Gesamtsieg

Kreis Warendorf

103 Jäger aus vielen Kreisjägerschaften nahmen am vergangenen Wochenende am Flintenchampionat der Kreisjägerschaft Warendorf teil. Elmar Lietmann vom Vorstand, Schießobmann Werner Rüter, Schießwart Franz-Josef Möllmann und Ferdinand von Korff als Ausrichter des Wanderpreises „In Memoriam A. Freiherr von Korff-Harkotten“ zeigten sich am Ende der zweitägigen Veranstaltung mehr als zufrieden.

wn

Antonius Wulfers (3. v. l.) ist Wiederholungstäter. Schon oft hat er das Flintenchampionat der Kreisjägerschaft für sich entschieden. Dies ist ihm auch am Wochenende wieder geglückt. Mit im Bild (v. l.) Christian Mellwig, Ferdinand Freiherr von Korff, Elmar Lietmann sowie Hermann Overbeck. Foto: Kreisjägerschaft Warendorf

„Wir haben lange überlegt, ob wir das Schießen stattfinden lassen können, aber nun wissen wir, es war die richtige Entscheidung“, freute sich Elmar Lietmann mit allen Beteiligten über das gute Gelingen. Vertreten waren Jäger aus Paderborn, Cloppenburg und Gütersloh genauso wie aus Vechta, Solingen und der Eifel. Sie waren angetreten, um sich beim Flintenchampionat im Tontaubenschießen gegeneinander zu messen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit 91 von 100 möglichen Treffern holte sich Antonius Wulfers (Kreisjägerschaft Cloppenburg) den Wanderpreis der KJS-Warendorf und den Gesamtsieg. Er verwies damit Bernd Jäger aus Paderborn und den Gütersloher Hermann Overbeck auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Damen zeigte Kristin Sendker-Behrens von der Kreisjägerschaft Warendorf wieder ihre unerreichbare Klasse: Mit 85 Treffern ließ sie die Zweitplatzierte Katja Ulrich und Michaela Schulze Eckel als Drittplatzierte weit hinter sich.

Im Feld der Senioren hieß der Sieger abermals Antonius Wulfers, gefolgt von Hermann Overbeck, der den zweiten und Christian Mellweg, der den dritten Rang erzielte.

Bei den Junioren gewann Marvin Meier aus Paderborn vor Fabian Simon und Marcel Schulte.

Zahlreiche Glückwünsche und Preise gab es auch beim Wanderpreis „In Memoriam A. Freiherr von Korff-Harkotten“, bei dem traditionsgemäß 15 Tauben Skeet und 15 Tauben Trap geschossen werden. In die Vollen traf hier Erich Scholl, der sich mit 30 Treffern vor Antonius Wulfers und Christian Mellweg den Sieg sicherte. Bei den Damen gewann abermals Kristin Sendker-Behrens vor Hiltrud Scheele Middelbeck und Katja Ulrich. Bei den Senioren landete erneut Antonius Wulfers vor Christian Mellwig und Hermann Overbeck auf Platz eins. Bei den Junioren trat Marvin Meier als Sieger vor Fabian Simon und Simon Waltermann hervor.

Startseite