1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Arbeitslosenzahlen sinken deutlich

  8. >

3447 freie Stellen

Arbeitslosenzahlen sinken deutlich

Kreis Warendorf

Leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt: Die Arbeitslosenquote im Kreisgebiet ist zurückgegangen. Sie lag im Mai bei 4,7 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und sogar um 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert aus Mai vergangenen Jahres.

Im Mai waren im Kreis Warendorf wieder weniger Menschen arbeitslos als zuletzt. Mit 7505 Personen waren es 169 Arbeitslose weniger als noch im April. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Arbeitslosigkeit sogar sehr deutlich gesunken, denn vor einem Jahr waren noch 958 Menschen mehr arbeitslos gemeldet.

In Folge dieser Entwicklung ist auch die Arbeitslosenquote im Kreisgebiet zurückgegangen. Sie lag im Mai bei 4,7 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und sogar um 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert aus Mai vergangenen Jahres. „Im April und Mai litt die Arbeitslosigkeit am stärksten unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Wie sich jetzt zeigt, hat sich der Arbeitsmarkt in vielerlei Hinsicht ein Stückweit normalisiert“, sagt Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. „Die anstehenden Lockerungen und die Entspannung der Pandemie durch sinkende Infektionszahlen werden weiteren Branchen die Möglichkeit geben, sich zu erholen und in ein Stück Normalität zurück zu kehren. Das werden wir auch am Arbeitsmarkt spüren.“

Mehr Mitarbeiter nachgefragt

Schon jetzt sei deutlich zu erkennen, dass die Nachfrage nach Mitarbeitern deutlich ansteigt. Alleine im Februar meldeten die Arbeitgeber 906 neue freie Stellen und damit 328 mehr als im April. Das entspricht einem Anstieg um 56,7 Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 102 Stellen mehr.

Insgesamt können Jobsuchende auf 3447 freie Stellen zurückgreifen, 300 mehr als im Vormonat und 586 mehr als vor einem Jahr.

Startseite