Kreisseite Warendorf

Betriebe suchen nach mehr Personal

Kreis Warendorf.

Die Arbeitslosenzahlen sinken. Ein Grund dafür ist das Rekordhoch bei der Fachkräfte-Nachfrage.

wn

Joachim Fahnemann, Leiter der Arbeitsagentur Ahlen Münster. Foto: gh

Deutlich höher als im NRW-Schnitt war im Februar die Nachfrage der Arbeitgeber im Kreis Warendorf nach Mitarbeitern. Unternehmen und Verwaltungen meldeten 821 freie Stellen, 302 mehr als im Januar. Allein 138 Mitarbeiter wurden in der Lagerwirtschaft und bei Zustellungs- und Paketdiensten gesucht. Im Maschinenbau nahm die Arbeitsagentur 65 Jobangebote entgegen. Für Verkaufsberufe meldeten die Arbeitgeber 20 zu besetzende Stellen und im Gesundheits- und Sozialwesen 44 Stellenangebote. „Die wirtschaftliche Lage ist trotz konjunktureller Eintrübungen stabil, so dass die Unternehmen weiterhin Mitarbeiter suchen“, sagt Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit.

Die hohe Personalnachfrage führte im Februar zu sinkenden Arbeitslosenzahlen. Im Kreis waren 7431 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 11 weniger als im Januar. Die Jugendarbeitslosigkeit blieb, entgegen der saisonüblichen Entwicklung, konstant. Im Februar waren 716 Jugendliche und junge Erwachsene arbeitslos gemeldet – sechs mehr als im Januar, aber 56 weniger als im Februar des vergangenen Jahres. Fahnemann: „In den kommenden zehn bis zwölf Jahren wechselt ein Fünftel der Beschäftigten in den Ruhestand. Arbeitgeber geben daher jüngeren Bewerbern eine Chance.“

Startseite