1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. „Dankbarkeit der Flutopfer ist gewaltig“

  8. >

Helfende Hände hoffen auf weitere Spenden

„Dankbarkeit der Flutopfer ist gewaltig“

Beckum

Seit Wochen fahren die Helfer aus Beckum regelmäßig in die Eifel, um dort die Fluopfer zu unterstützen. Jetzt brauchen die Helfer selbst Hilfe: in Form von weiteren Spenden.

-bk-

Vor zwei Wochen waren die Helfer aus Beckum auch in Bad Münstereifel. Viele Flutopfer bedankten sich für ihre Unterstützung. Foto: Privat

Inzwischen sind es gut 35 Freiwillige, die bei den „Helfenden Händen Neu-Beckum“ mitmachen, um die Hochwasser-Opfer in der Eifel zu unterstützen. Begonnen hatte vor einigen Wochen alles bei einer Autofahrt: Im Radio hatten Dennis Klinge und seine Freundin Leonie Blomann von der Flutkatastrophe gehört und spontan beschlossen, ins Krisengebiet zu fahren.

Schon am nächsten Tag hatten sich den beiden über Social-Media-Kanäle zehn Leute angeschlossen, um nach Kerpen zu fahren. Seitdem hat es viele weitere Einsätze gegeben. „Inzwischen fahren wir auch nach Ahrweiler, Bad Münstereifel, Maischoß und Dernau“, erzählt Ralf Beckmann. Der Beckumer ist überwältigt: gleichermaßen von der Hilfsbereitschaft vieler Menschen wie von der Dankbarkeit der Flutopfer. „Das ist unglaublich, wie dankbar die Leute dort sind.“

Überwiegend am Wochenende sind die Helfer aus Beckum in der Eifel im Einsatz. Geschlafen wird irgendwo: in einer Jugendherberge, im Auto, in Privathäusern – wie es gerade passt. Damit die Helfenden Hände weiter nützlich sein können, sind sie weiter auf Spenden angewiesen.

Gebraucht werden:

Fahrräder

Waschmaschinen

Bautrocknungsgeräte

Stromaggregate

Hauswasserwerke

Handwerkzeuge

Mischmaschinen

Bauholz

Baustützen

Dämmmaterialien

Gipsputz in Säcken

Rigipsplatten

Stemmhammer

Bohrhammer

Vorschlaghammer

Akkus-Flex

Handkreissägen

Stemm- und Brecheisen

Meißel

Fäustlinge

... und überhaupt alles, was zum Wiederaufbau gebraucht werden kann.

Die Spenden können jeweils donnerstags von 14 bis 17 Uhr oder nach Absprache abgegeben werden bei: Herbert Rauhut, Rieckstraße 30 in 59269 Neubeckum. Weitere Informationen gibt Ansprechpartner Ralf Beckmann,

 01 71 / 1 27 03 63.

Startseite