1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Drei weitere Todesfälle

  8. >

Coronazahlen aus dem Kreis Warendorf

Drei weitere Todesfälle

Kreis Warendorf

Drei weitere Menschen aus dem Kreis Warendorf sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf 221.

wn

Zwölf Covid-19-Patienten werden im Kreis Warendorf intensivmedizinisch behandelt. Foto: dpa

Im Kreis Warendorf sind drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: eine 50-jährige Frau aus Ahlen, ein 90-jähriger Mann aus Ostbevern und ein 58-jähriger Mann aus Ahlen sind in Krankenhäusern innerhalb des Kreisgebiets gestorben. Seit März des vergangenen Jahres wurden nunmehr 221 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt. Währenddessen sank die Anzahl der akut Infizierten um 48 Personen. Das Gesundheitsamt meldet am Dienstag zwei neue Infektionen mit dem Coronavirus und 47 Gesundmeldungen. Damit gibt es 964 aktive Fälle. Seit März 2020 wurden insgesamt 10 562 Infektionen registriert. Als gesundet gelten 9377 Menschen. In den Krankenhäusern im Kreis werden derzeit 40 Patienten stationär behandelt, davon zwölf intensivmedizinisch, hiervon acht mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 180,0 (Vortag: 186,1). Die aktuellen Fallzahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden:

Ahlen: 297 aktive Fälle, 72 Verstorbene, Inzidenz: 312,4

Beckum: 94/30/138,5

Beelen: 24/1/277,6

Drensteinfurt: 40/5/128,6

Ennigerloh: 46/10/126,2

Everswinkel: 30/1/206,7

Oelde: 132/25/246,3

Ostbevern: 18/4/63,6

Sassenberg: 70/6/176,1

Sendenhorst: 34/7/75,8

Telgte: 23/21/50,2

Wadersloh: 30/27/86,9

Warendorf: 126/12/180,3

Startseite