1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Ein 85-Jähriger verstarb mit Covid-19

  8. >

Weiterer Todesfall im Kreis

Ein 85-Jähriger verstarb mit Covid-19

Kreis Warendorf

32 Patienten werden aktuell in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. Ein 85-jähriger Mann verstarb im Zusammenhang mit Covid-19 in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebietes.

wn

Schnelltests zählen zur bundesweiten Strategie im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Foto: dpa

Ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 ist im Kreis Warendorf bekannt geworden: ein 85-jähriger Mann aus Ahlen verstarb in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises. Seit März des vergangenen Jahres wurden nunmehr 212 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis bekannt. Des Weiteren meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Freitag (16. April) 75 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der akut infizierten Personen steigt damit auf 647 (Donnerstag: 611). Als gesundet gelten im Vergleich zum Vortag 38 Personen. Die Gesamtzahl der Infektionen seit März des vergangenen Jahres liegt bei 9871 (Donnerstag: 9796). Davon haben 9012 Menschen (Donnerstag: 8974) das Virus überwunden.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 32 Patienten stationär behandelt, davon 15 intensivmedizinisch, hiervon neun mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 142,2 (Vortag: 147,2).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

Ahlen: 193 aktive Fälle, 69 Verstorbene, Inzidenz: 234,3

Beckum: 76/29/119,5

Beelen: 8/1/65,3

Drensteinfurt: 22/5/109,3

Ennigerloh: 43/8/90,9

Everswinkel: 13/1/93,0

Oelde: 94/23/181,3

Ostbevern: 16/3/45,4

Sassenberg: 46/6/281,8

Sendenhorst: 36/7/121,3

Telgte: 13/21/35,2

Wadersloh: 32/27/173,9

Warendorf: 55/12/94,2

Startseite