1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Ein „Urgestein“ der Landwirtschaft

  8. >

Rudolf Tiggemann wird 80

Ein „Urgestein“ der Landwirtschaft

Kreis Warendorf

16 Jahre war Rudolf Tiggemann Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, an diesem Wochenende feiert er einen runden Geburtstag.

Rudolf Tiggemann, wie ihn der Berufsstand kennt: Fachlich versiert und präzise in seiner Sachstandsanalyse. Foto: WLV

Er ist der Landwirtschaft im Kreis Warendorf eng verbunden und hat sich in mehreren Ämtern jahrzehntelang für die Landwirtschaft engagiert: An diesem Wochenende feiert der frühere Kreisverbandsvorsitzende Rudolf Tiggemann seinen 80. Geburtstag.

Bereits als junger Landwirt ging Tiggemann 1962 für ein Jahr nach Amerika und absolvierte ein landwirtschaftliches Praktikum in Texas. Vier Jahre später legte der Landwirt seine Meisterprüfung ab. In den 70ern trat er verschiedene Ämter an: zunächst als Schätzer für Tierverluste bei Tierseuchen, dann ab 1978 im Vorstand der Raiffeisen-Warengenossenschaft Beelen-Greffen. Ab 1984 war er stellvertretender Vorsitzender der Beelener CDU, außerdem Ortslandwirt und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Beelen.

Öffentlichkeitsarbeit etabliert

Bereits drei Jahre später trat er die Nachfolge von Josef Boge an und wurde zum Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Warendorf gewählt. In dieser Funktion lenkte er maßgeblich die Geschicke des Berufsstandes im Kreis Warendorf. Dabei lag ihm die wirtschaftliche Existenzfähigkeit der landwirtschaftlichen Betriebe, die Versorgung der älteren Generation und die Zukunftsperspektive der jüngeren Generation am Herzen. Außerdem schaffte er im Berufsstand das Bewusstsein, dass landwirtschaftliche Öffentlichkeitsarbeit notwendig ist, um Verbrauchern das tägliche Handeln in den Ställen und auf den Feldern nahe zu bringen. In seiner Amtszeit wurde die erste Stelle für eine hauptamtliche Kraft im Bereich Öffentlichkeitsarbeit geschaffen.

16 Jahre war Rudolf Tiggemann Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes und gab dieses Amt 2003 an Hermann-Josef Schulze-Zumloh ab. Der Berufsstand gratuliert dem Jubilar und einstigen Kreisvorsitzenden herzlich zu seinem Ehrentag.

Startseite
ANZEIGE