1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Ein weiterer Corona-Todesfall

  8. >

Zahlen im Kreis Warendorf

Ein weiterer Corona-Todesfall

Kreis Warendorf

Bedauerlicherweise hat der Kreis Warendorf einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona zu vermelden. Jedoch sinkt die Zahl der Neuinfektionen.

wn

Eine konsequente Impfstrategie soll die Pandemie schon bald eindämmen. Foto: imago

Einen weiteren Todesfall gibt es im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine 92-jährige Frau aus Warendorf verstarb in einem Krankenhaus. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Kreis Warendorf in Verbindung mit Covid-19 stieg damit auf 222.

Erneut ist die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Warendorf gesunken. Am Mittwoch (28. April) meldetet das Kreisgesundheitsamt 70 Neuinfektionen. Dagegen gibt es 89 weitere Gesundmeldungen – ihre Gesamtzahl liegt jetzt bei 9466 (Vortag: 9377). Die Zahl der aktuell Infizierten ist auf 944 gesunken (Vortag: 964). Die Gesamtzahl der Infektionen seit März des vergangenen Jahres stieg auf 10 632 (Vortag: 10 562). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 43 Patienten stationär behandelt, davon zwölf intensivmedizinisch, hiervon neun mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 177,1 (Vortag: 180,0). Die aktuellen Fallzahlen im Überblick:

Ahlen: 297 aktive Fälle, 72 Verstorbene, Inzidenz: 295,2

Beckum: 96/30/138,5

Beelen: 27/1/342,9

Drensteinfurt: 38/5/102,9

Ennigerloh: 40/10/126,2

Everswinkel: 30/1/175,7

Oelde: 129/25/232,6

Ostbevern: 18/4/63,6

Sassenberg: 64/6/183,2

Sendenhorst: 31/7/75,8

Telgte: 23/21/65,3

Wadersloh: 25/27/63,2

Warendorf: 126/13/199,2

Startseite