1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Gute Preise kompensieren Ertragseinbußen

  8. >

Landwirte überreichen Erntekrone

Gute Preise kompensieren Ertragseinbußen

Vorhelm

Ackerbauern sind mit der Ernte bestens zufrieden - Tierhalter weniger. Wegen der anziehenden Getreidepreise haben sie hohe Futterkosten.

Von und

Vertreter der Landwirtschaft -- unter ihnen Margret Möllmann (Vorsitzende Kreislandfrauenverband, 3.v.l.) und der WLV-Kreisvorsitzende Hermann-Josef Schulze-Zumloh (8.v.l.) übergaben die Erntekrone an Landrat Dr. Olaf Gericke (5.v.l.). Foto: Beate Kopmann

Zwischendurch wähnten sich die Landwirte schon in der Champions League, aber dann war die Ernte doch nicht so herausragend wie erwartet. „Wir haben eine gute, durchschnittliche Ernte“, zieht Hermann-Josef Schulze-Zumloh Bilanz. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes weist darauf hin, dass der etwas geringere Ertrag durch höhere Getreidepreise ausgeglichen werde. Was den Ackerbauern freue, ärgere den Tierzüchter. Denn die Futterkosten stiegen dadurch.

Als Zeichen der Verbundenheit schenkten die Bauern Landrat Dr. Olaf Gericke – stellvertretend für die gesamte Bevölkerung – eine Erntekrone, die der Landwirtschaftliche Ortsverband Ahlen-Vorhelm gebunden hatte. Sie wurde auf dem Hof von Martin Volking übergeben.

Landrat Gericke wies darauf hin, dass sehr viel Druck auf der Landwirtschaft laste. Um beispielsweise eine andere Tierhaltung zu schaffen, brauche man aber keine Revolution, sondern vielmehr eine Transformation der Gesellschaft. Im Übrigen sei es keine Lösung, Lebensmittel aus anderen Ländern zu importieren, die oft unter viel schlechteren Standards produziert werden.

Margret Möllmann, Vorsitzende Kreislandfrauenverbandes Warendorf, warb dafür, den Privatkonsum beim Wasserverbrauch zu überprüfen. So würde beispielsweise für die Herstellung von T-Shirts sehr viel Wasser benötigt.

Startseite