1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. Hof liefert Wärme fürs Baugebiet

  8. >

Julian Heitmann produziert alternative Energien

Hof liefert Wärme fürs Baugebiet

Everswinkel

Erst sollte die Biogasanlage nur ein zusätzliches Standbein sein. Inzwischen erwirtschaftet Julian Heitmann mit alternativen Energien mehr als im Stall und auf dem Acker. Dabei ist allerdings viel zu berücksichtigen.

Von Beate Kopmann

Julian Heitmann betreibt in Everswinkel einen Biomassehof. Um die Hackschnitzel aufzubereiten, nutzt der Landwirt eine Biogasanlage, mit der er im Jahr etwa drei Mi Foto: Beate Kopmann

Mit dem Bau einer Biogasanlage hat er die richtigen Weichen gestellt, ist Klemens Heitmann überzeugt. Im Jahr 2005 stand der Landwirt aus Everswinkel vor der Frage, ob er seine Ställe erweitern sollte. Aber noch mehr Mastschweine wollte er nicht und setzte stattdessen auf Biogas. Zum Glück, sagt der Everswinkeler. Denn längst geht es nicht mehr um ein zusätzliches Standbein zu Ackerbau und Tierhaltung. Und auch nicht nur um umweltschonenden Strom, der in der Anlage produziert wird. Interessant ist das Nebenprodukt: die Abwärme. Sie wird unter anderem auf dem Hof für die Trocknung von Hackschnitzel und Kaminholz verwendet. Mit dieser Biomasse verdient Sohn Julian Heitmann, der den Betrieb übernommen hat, inzwischen gutes Geld. Biogas und Biomasse machen mehr als die Hälfte des Geschäftes aus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE