1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Inzidenz sinkt, aber zwei neue Todesfälle

  8. >

Corona-Pandemie im Kreis Warendorf

Inzidenz sinkt, aber zwei neue Todesfälle

Kreis Warendorf

Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus Infizierten sinkt weiter. Auch der Kreis Warendorf meldet rückläufige Fallzahlen.

Die Impfkampagne schreitet weiter zügig voran, und gleichzeitig nimmt die Zahl der akuten Corona-Fälle im Kreis ab. Foto: picture alliance/dpa/Jan Woitas

Die Zahl der akut mit dem Corona-Virus Infizierten sinkt weiter. Am Sonntag (16. Mai) meldete die Kreisverwaltung 491 akut Infizierte – das sind 46 weniger als am Freitag. Zudem sind zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: Eine 33-jährige Frau und ein 71-jähriger Mann, beide aus Ahlen, sind in Krankenhäusern verstorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 235. Seit März des vergangenen Jahres wurden insgesamt 11 344 (Freitag: 11 298) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 10 618 (Freitag: 10 528) Personen. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 36 Patienten stationär behandelt, davon zehn intensivmedizinisch, neun mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl derer, die in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner positiv auf das Corona-Virus, getestet worden sind, für den Kreis liegt bei 65,5 (Freitag: 75,6)

Die Fallzahlen im Überblick:

Ahlen: 182 aktive Fälle, 78 Verstorbene, Inzidenz: 127,6

Beckum: 40/30/35,3

Beelen: 16/1/49,0

Drensteinfurt: 10/5/32,1

Ennigerloh: 15/12/30,3

Everswinkel: 4/1/31,0

Oelde: 57/25/58,1

Ostbevern: 13/4/72,7

Sassenberg: 22/7/77,5

Sendenhorst: 33/9/68,2

Telgte: 15/21/30,1

Wadersloh: 9/28/31,6

Warendorf: 75/14/72,7.

Startseite