1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Isabel Limmer ist neue Amtsleiterin

  8. >

Nachfolgerin von Ronald Fernkorn

Isabel Limmer ist neue Amtsleiterin

Kreis Warendorf

Für das Amt für Bildung, Kultur und Sport ist seit dem 1. Juni Isabel Limmer verantwortlich.

Isabel Limmer (M.) ist die neue Leiterin des Amtes für Bildung, Kultur und Sport beim Kreis. Landrat Dr. Olaf Gericke und Schuldezernentin Brigitte Klausmeier wünschten ihr zum Dienstantritt alles Gute. Foto: Kreis Warendorf

Das Amt für Bildung, Kultur und Sport des Kreises Warendorf hat eine neue Leiterin: Isabel Limmer ist die Nachfolgerin von Ronald Fernkorn, der Ende 2020 in den Ruhestand gegangen ist. Die 43-Jährige wuchs in Hamburg auf, wo sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolvierte. Nach einem Psychologie-Studium in Kiel arbeitete Isabel Limmer mehrere Jahre als Schulpsychologin. 2014 übernahm sie die Leitung der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster. Zum 1. Juni wechselte die Diplom-Psychologin in den Dienst des Kreises Warendorf. Als Leiterin des Amtes für Bildung, Kultur und Sport ist Isabel Limmer künftig zuständig für die Steuerung des Amtes mit seinen vielfältigen Aufgabenbereichen. Diese reichen vom Betrieb der drei Berufskollegs, der Astrid-Lindgren-Schule mit Standorten in Warendorf und Beckum, der Geschäftsführung der Schule für Musik bis hin zur Unterhaltung des Museums Abtei Liesborn. Daneben sind das Regionale Bildungsbüro, das Kommunale Integrationszentrum, die Untere staatliche Schulaufsichtsbehörde und die Schulpsychologische Beratungsstelle in diesem Amt angesiedelt.

Startseite