1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Juso-Nachwuchs ist wieder da

  8. >

Marco Zaremba ist Vorsitzender

Juso-Nachwuchs ist wieder da

Kreis Warendorf

Die Jusos wollen wieder durchstarten im Kreis Warendorf. Das neue Vorstandsteam hat sich einiges vorgenommen.

Das neue Vorstandsteam der Jusos kommt aus dem gesamten Kreis Warendorf. Besonders junge Themen sollen in den Fokus genommen werden. Per Briefwahl wurden (v.l.) Simon Borgman, Jonas Henke, Hannah Lütke-Stratkötter, Leander Schwarz, Martin Niesmann, Marco Zaremba, Jason Mondorf und Fabienne Albert gewählt. Auf dem Foto fehlt Fabian Rodenwald. Foto: Jusos Kreis Warendorf

Lange Zeit war es still um politische Jugendorganisationen im Kreis Warendorf. Nun will der Nachwuchs der SPD – die Jusos – mit frischem Wind durchstarten: In den vergangenen Monaten hat sich ein Team junger engagierter Menschen zusammengefunden, um die Jusos auf Kreisebene zu reaktivieren.

Jetzt gab es ein erstes Treffen des neuen Vorstandes: „Zuletzt gab es Wegzüge und es mangelte schlichtweg an der Zeit bei den verbleibenden Aktiven. Da ist die Arbeit auf Kreisebene etwas eingeschlafen“, erklärt Marco Zaremba, der neue Vorsitzende, die Ausgangssituation. Mit viel Herzblut hat der 23-jährige Wadersloher ein engagiertes Team zusammengestellt.

Nachhaltigkeit, Infrastruktur und ÖPNV

Gemeinsam haben sie sich in den vergangenen Wochen eine neue, modernere Satzung gegeben und per Briefwahl ein neues Vorstandsteam gewählt. Zaremba wurde dabei als neuer Vorsitzender bestätigt. Unterstützt wird er von seinen Stellvertretern Martin Niesmann (Drensteinfurt) und Jason Mondorf (Ahlen). Als Beisitzende wurden Hannah Lütke-Stratkötter (Wadersloh), Fabian Rodenwald (Ahlen) und Leander Schwarz (Drensteinfurt) gewählt. Fabienne Albert (Drensteinfurt) ist die neue Social-Media-Beauftragte, Mitgliederbeauftragter ist Simon Borgmann (Sendenhorst) und um den Austausch mit den Ortsgruppen kümmert sich Jonas Henke (Wadersloh).

„Wir wollen die Stimme vieler junger Leute im Kreis Warendorf sein“, betont Marco Zaremba. Kernthemen sollen Nachhaltigkeit, Infrastruktur und ÖPNV im Kreis sein. Zusätzlich wollen sie klare Statements gegen rechts setzen. Interessierte sind eingeladen mitzumachen. Erreichbar sind die Jusos per Mail (info@jusos-kreis-warendorf.de) oder auch unter

 01 76 / 81 76 96 85.

Startseite
ANZEIGE