1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Mit Blühstreifen für Vielfalt werben

  8. >

Aktion der Aidshilfe Ahlen

Mit Blühstreifen für Vielfalt werben

Ahlen

Die Welt ist bunt. Das zeigte die Aidshilfe Ahlen am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit mit einer symbolträchtigen Aktion.

Sandra Könning stand am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Trans-Feindlichkeit am Infostand vor der Aidshilfe. Foto: privat

„Das ist eine tolle und symbolreiche Aktion“, sagten am Montag Autofahrer wie Passanten, als sie den bunten Blühstreifen vor dem Eingang des Büros der Aidshilfe Ahlen sahen.

Das Team der Aidshilfe hat den Grünstreifen zwischen Straße und Bürgersteig mit frischer Erde, Blumensaat und Bodendeckern neu gestaltet, um mit dem natürlichen Hingucker auf mehr Vielfalt hinzuweisen. Dipl. Sozialarbeiterin Sandra Könning und ihre Kolleginnen informierten neben dem Blühstreifen am Infostand anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit.

„Zwischen den Regenschauern interessierten sich einige Fußgänger für unsere Aktion und nahmen gerne unsere Saatguttütchen für den Garten und den Balkon zuhause sowie unseren Regenbogen-Ansteck-Pin mit“, sagte Könning auf Nachfrage. „Wer nicht vorbeikommen konnte, kann ein Tütchen auf dem Postwege erhalten.“ Dazu genügt nur ein Anruf bei der Aidshilfe Ahlen unter

 0 23 82 / 31 93 oder eine Email an info@aidshilfe-ahlen.de.

Menschen erinnern weltweit mit vielfältigen Aktionen an den 17. Mai 1990. An diesem Tag wurde Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestrichen. Seitdem gilt sie offiziell nicht mehr als Krankheit.

Startseite