1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Mit Test in die Moschee

  8. >

Vor dem Freitagsgebet ins Schnelltestzentrum

Mit Test in die Moschee

Ahlen

Viele Testwillige nutzen das in Ahlen eingerichtete Schnelltestzentrum an der Moschee. Auch zwei weitere Ahlener Moscheegemeinden nutzen mittlerweile das Angebot.

Dierk Hartleb

Ein Schnelltest vor dem Freitagsgebet Foto: Dierk Hartleb

„Negativ“ stand auf dem Passierschein, den alle Muslime, die in Ahlen am gestrigen Freitagsgebet teilnehmen wollten, vorzeigen mussten. Entweder als Bescheinigung auf Papier oder als Mitteilung auf dem Smartphone.

Auf Initiative des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Ahlen, Serhat Ulusoy, hatte Apotheker Magdi Adib in Absprache mit der Ditib-Gemeinde am Donnerstag ein Schnelltestzen­trum an der Moschee errichtet, das vom Zeitpunkt der Eröffnung gut besucht war. Das Erfreuliche aus Sicht der Initiatoren: Es kamen nicht nur Muslime, um den notwendigen Test zu erlangen, sondern auch aus dem gesamten Stadtteil Testwillige.

An den vorangegangenen Tagen hatte SPD-Ratsherr Ulusoy, unterstützt von Vertretern der anderen muslimischen Gemeinden in Ahlen, in der türkischstämmigen Community verstärkt Überzeugungsarbeit geleistet. Auch zwei andere Ahlener Moscheegemeinden beteiligen sich an dem Testprojekt.

Fünf Euro Spende pro Test

Schnelltest an der Ditib-Moschee - ein Angebot, dass die türkische Community am ersten Tag sehr gut annahm. Foto: Dierk Hartleb

Andere Minderheitengruppen

Startseite