1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. „Pflege wieder im Stich gelassen“

  8. >

Trotz Applaus in der Corona-Krise

„Pflege wieder im Stich gelassen“

Oelde

Dass in der Corona-Krise für die Pflege geklatscht wird, freut Katrin Meyer. Aber die Krankenschwester fühlt sich dennoch verschaukelt - nicht nur, weil jetzt beispielsweise die 1500-Euro-Prämie wackelt.

Beate Kopmann

Dem Patienten die Hand halten – dafür fehlt in der Pflege oft die Zeit. Nicht erst seit der Corona-Krise. Foto: Patrick Seeger/dpa

Deutschland klatscht für die Pflege. „Das ist schön. Ich freue mich über diese Wertschätzung“, sagt die 54-jährige Katrin Meyer aus Oelde (Name von der Redaktion geändert). Die Krankenschwester ist dennoch tief enttäuscht: „Unser Staat hat der Pflege seit 30 Jahren viel versprochen, aber das Meiste davon wurde nicht umgesetzt.“ Jüngstes Beispiel: Die zugesagte 1500-Euro-Prämie für Pflegekräfte in der Corona-Krise wackelt wieder.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!