1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Polizei warnt vor Telefonbetrügern

  8. >

Verschiedene Maschen

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Kreis Warendorf

Telefonbetrüger suchen verstärkt ihr Glück. Sie nutzen unterschiedliche Maschen.

Foto:

Mit verschiedenen Maschen suchen Betrüger aktuell ihr Glück

. So bekam ein 91-jähriger Wadersloher den Anruf, dass er in einem Gewinnspiel gewonnen habe und nun einen dreistelligen Betrag zahlen müsse, um den Gewinn bei der Post abholen zu können.

Eine 78-jährige Warendorferin wurde von einer falschen Polizistin angerufen. Diese sagte ihr, dass bei einem Verdächtigen ein Zettel mit ihrer Adresse gefunden worden sei. Anschließend wurde sie gefragt, ob sie alleine lebe. Die 78-Jährige erkannte den Fake-Anruf und konfrontierte die Anruferin. Diese legte auf. Auch ein 81-jähriger Warendorfer bekam einen solchen Anruf.

Bei einem 82-jährigen Warendorfer versuchten falsche Polizisten Infos zu Geld- und Wertgegenständen in der Wohnung zu erfragen. Ihm suggerierten sie, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei.

Eine WhatsApp bekam ein 80-Jähriger aus Ostbevern. Die Nachricht hatte den Absender eines Familienangehörigen. Darin stand, dass das Handy defekt sei und er nun eine neue Nummer nutze. Außerdem hätte er Rechnungen, die der 80-Jährige für ihn zahlen solle. Der 80-Jährige rief den Verwandten an. Dadurch flog der Betrugsversuch auf.

Startseite