1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. SPD will Eltern bei Beiträgen entlasten

  8. >

Kinderbetreuung im Kreis Warendorf

SPD will Eltern bei Beiträgen entlasten

Kreis Warendorf

Eltern sollen bei Beiträgen für die Kindertagesbetreuung vorübergehend entlastet werden. Das fordert die SPD-Kreistagsfraktion in einem Antrag. Und sie kritisiert die Landesregierung.

Markus Kampmann

Die Elternbeiträge für Betreuungsangebote sollen vorübergehend reduziert werden, fordert die SPD-Kreistagsfraktion. Foto:

Die SPD-Kreistagsfraktion will Eltern in der Corona-Pandemie entlasten: In einem Schreiben an Landrat Dr. Olaf Gericke beantragt sie, dass der Kreis Warendorf die Elternbeiträge für die Betreuung von Kindern in der Kindertagesbetreuung oder -pflege für Februar und März dieses Jahres um 50 Prozent reduziert. „Der Landrat wird aufgefordert, mit den Städten und Gemeinden unverzüglich Gespräche zu führen“, um eine kreiseinheitliche Regelung zu erreichen, heißt es in dem Schreiben.

Zugleich kritisiert die SPD-Kreistagsfraktion die Landesregierung: Während landesweit der eingeschränkte Pandemiebetrieb ausgerufen worden sei, halte sich diese nun zurück bezüglich der Aussetzung der betreffenden Elternbeiträge. Wieder einmal müssten Städte und Gemeinden „den Ausputzer“ spielen.

Startseite