1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. Termine im Impfzentrum können stattfinden

  8. >

Land stellte Notfall-Lieferung in Aussicht

Termine im Impfzentrum können stattfinden

Kreis Warendorf

Nach dem Aussetzen der Impfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca am Dienstagnachmittag hatte der Kreis Warendorf angekündigt, dass aufgrund der Kürze der Zeit rund 260 Impftermine am Mittwoch abgesagt werden müssten. Doch das war letztlich nicht nötig.

wn

Die Impfungen können auch im Impfzentrum in Ennigerloh wie geplant weitergehen. Foto: dpa

„Am späten Dienstagabend hat das Gesundheitsministerium dem Impfzentrum Ennigerloh jedoch eine kurzfristige Notfall-Lieferung mit Biontech-Impfstoff für Donnerstag in Aussicht gestellt“, berichtet Barbara Weil, Verwaltungsleiterin des Impfzentrums. So konnte man die ursprünglich für Donnerstag eingeplanten Impfdosen dafür nutzen, die gebuchten Impfungen am Mittwoch doch noch wie geplant durchzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises Warendorf.

Alle betroffenen Impflinge seien noch am Dienstagabend per E-Mail informiert worden. Auch die Termine, die für Donnerstag und Freitag im Impfzentrum Ennigerloh vereinbart wurden, können nach derzeitigem Kenntnisstand wie geplant stattfinden, so der Kreis am Mittwochnachmittag.

Die Impftermine in den mobilen Impfstellen in Ahlen, Beckum, Ostbevern, Telgte und Warendorf mussten jedoch abgesagt werden.

Startseite