1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreisseite-warendorf
  6. >
  7. 67 Einsätze durch Unwetter in Beckum

  8. >

Viele Keller standen unter Wasser

67 Einsätze durch Unwetter in Beckum

Beckum

Ein Gewitter mit Starkregen sorgte in Beckum zum Teil für Wasser in so manchem Keller. Die Feuerwehr Beckum war mit knapp 47 Einsatzkräften und zwölf Fahrzeugen bis in den frühen Mittwochmorgen im Dauereinsatz.

In Beckum war es aufgrund von starken Regenfällen zu einigen Einsätzen der Feuerwehr gekommen. In einigen Keller war Wasser eingelaufen. Foto: Stadt Beckum

Weitgehend verschont blieb der Kreis Warendorf vom Unwetter, das für die Nacht zum Mittwoch angekündigt worden war. Nur in Beckum hat ein örtliches Gewitter mit Starkregen für Überflutungen gesorgt.

In der Zeit zwischen 21 Uhr und 1.30 Uhr musste die Feuerwehr Beckum 67 Mal ausrücken. „Am Ende waren wir aber nur 14 Mal längerfristig im Einsatz“, sagte Einsatzleiter Christian Heickmann auf Nachfrage. Zum größten Teil ging es bei den Einsätzen um vollgelaufene Keller. „Oft konnten wir nichts machen, weil das Wasser in den Kellern nicht hoch genug stand“, erläuterte Heickmann. „Wir brauchen eine Wasserhöhe von mindestens zehn bis 15 Zentimeter, um mit unseren Geräten arbeiten zu können. Abgesehen von überfluteten Kellern seien auch einige Bäume umgefallen, die Straßen und Wege blockierten.

Nach Abklingen des Starkregens flossen die Wassermassen innerhalb von etwa 30 bis 40 Minuten wieder ab.

Die Feuerwehr Beckum war mit knapp 47 Einsatzkräften und zwölf Fahrzeugen bis in den frühen Morgen im Dauereinsatz.

Startseite
ANZEIGE