1. www.wn.de
  2. >
  3. Kreisseite-warendorf
  4. >
  5. Weniger akut Infizierte im Kreis Warendorf

  6. >

Wadersloh hat Inzidenz von 740,7

Weniger akut Infizierte im Kreis Warendorf

Kreis Warendorf

Der erste Omikron-Fall im Kreis Warendorf ist bestätigt. Dennoch sinken die Infektionszahlen – allerdings nicht überall. Wadersloh mit seinen vielen Pflegeheimen hat eine Inzidenz von 740,7.

Foto: imago images/Bihlmayerfotografie

Im Kreis Warendorf waren am Mittwoch elf Menschen weniger akut mit dem Coronavirus infiziert als noch am Dienstag. 1685 Personen sind aktuell betroffen. Seit Beginn der Pandemie wurden 17.798 Coronafälle im Kreis registriert – das sind 171 neue Fälle. Stationär werden 25 Corona-Patienten behandelt, davon acht intensivmedizinisch, fünf mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 355,8 (Vortag: 354,3). Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,62 (Vortag: 4,44). Die aktuellen Fallzahlen in den einzelnen Kommunen:

Ahlen: 316 aktive Fälle, 98 Tote, Inzidenz 324,9

Beckum: 244/35/3521,1

Beelen: 50/1/441,5

Drensteinfurt: 53/5/251,0

Ennigerloh: 89/16/312,0

Everswinkel: 70/2/322,5

Oelde: 152/28/288,3

Ostbevern: 73/4/4]4,8

Sassenberg: 100/12/295,5

Sendenhorst: 69/12/376,3

Telgte: 83/23/267,1

Wadersloh: 148/29/740,7

Warendorf: 238/23/403,5

Startseite
ANZEIGE