Hilfsprojekt wächst aus der Krise

Zu Hause bleiben - Gutes tun: Freunde rufen Spendenaktion ins Leben

Beckum

Die Corona-Krise lässt manche über sich hinauswachsen - zu ihnen zählen sechs Männer aus Beckum, die eine Spendenaktion auf die Beine gestellt haben.

Beate Kopmann

Die sechs Freunde: (oben v. l.) Frederik Nordhues, Marcel Kubiak, Nicolas van Kevelaer sowie (unten v. l.) Christopher Noldes, Tobias Kaiser und Lukas van Stephaudt haben die Gruppe „Zu Hause bleiben, Gutes tun“ gegründet. Sie sammeln Spenden für lokale Vereine und Initiativen. Foto: privat

Von jetzt auf gleich war Schluss mit lustig: Kein Kneipenbesuch, kein Kino, nichts. Das Coronavirus verhagelt allen die Freizeit. Auch sechs Freunden aus Beckum. Aber die Männer im Alter von 28 bis 32 Jahren machen aus der Krise ein Hilfsprojekt. „Wir haben einfach überlegt, das Geld, das wir sparen, weil wir nicht mehr in die Kneipe oder ins Kino können, in etwas Gutes zu stecken“, erzählt Tobias Kaiser.

Tobias Kaiser

Einer im „eingeschweißten Freundeskreis“ hatte diese Idee, und dann sprang der Funke über. Unter dem Motto „Zu Hause bleiben – Gutes tun“ sammeln die sechs Männer seit zwei Wochen Spenden für lokale Organisationen, Vereine und Institutionen. „Bei unseren ersten beiden Aktionen für das Schwester-Blanda-Haus und die Kulturinitiative Filou in Beckum kamen jeweils 1500 Euro zusammen“, freut sich Kaiser.

Seit Mittwoch sammeln die Freunde nun für den Tierschutzverein Ahlen und Umgebung, der Träger des Mammut Tierheims in Tönnishäuschen ist, denn auch dort fehlen Besucher, die ein Tier in Obhut nehmen oder vor Ort Geld in die Spendenbox werfen. „Innerhalb von zwei Tagen sind bereits 2400 Euro zusammengekommen“, erzählt Kaiser. „Wir waren selbst ganz überwältigt von der Resonanz. Mehr als 300 Spender haben unsere Projekte bislang unterstützt.“

Die aktuelle Spendenaktion läuft für das Tierheimin Tönnishäuschen. Foto:

Die sechs Männer waren sich schnell einig, in der Corona-Krise dort helfen zu wollen, wo es besonders benötigt wird. „Grundsätzlich soll die Aktion so lange laufen wie es Beschränkungen gibt. Was nach der Krise passiert, wissen wir momentan zwar noch nicht, sind jedoch für alles offen. Es hängt von der Resonanz und dem Bedarf in der Region ab.“

Immer montags verabreden sich die Freunde zu einer Videokonferenz und entscheiden dabei gemeinsam, wer begünstigt werden soll. Doch auch Bürger können die Initiative ergreifen und Vorschläge machen, welche Vereine und Initiativen in der Krise besondere Unterstützung verdienen. „Wir freuen uns, wenn wir diese Ideen über die sozialen Medien oder per E-Mail zugespielt bekommen“, sagt Kaiser.

Damit die Bürger unkompliziert spenden können, richteten die Freunde ein Konto über den Online-Dienst Paypal ein. Weitere Informationen zu den Hilfsprojekten sind über die sozialen Medien zu finden. Noch bis Sonntag läuft aktuell die Spendenaktion zugunsten des Tierheims in Tönnishäuschen. Wer hier mithelfen will, kann entweder direkt auf das Konto des Tierheims überweisen: (Tierschutzverein Ahlen und Umgebung e.V., Sparkasse Münsterland-Ost, DE38 4005 0150 0000 0062 62, BIC WELADED1MST) oder die verschiedenen Accounts der Initiative nutzen:

  • Paypal: Paypal.me/zuhausebleiben
  • Instagram: @zuhausebleibengutestun
  • Facebook: zu Hause bleiben - Gutes tun
  • Mail: zuhausebleibengutestun@gmx.de
Startseite