1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreisseite-Warendorf
  6. >
  7. Zuschlag als Leader-Region

  8. >

Fördermittel in Höhe von 3,1 Millionen Euro

Zuschlag als Leader-Region

Kreis Warendorf

Es hat geklappt: Der Verein „8Plus – Vital.NRW im Kreis Warendorf“ hat den Zuschlag als Leader-Region erhalten. Und dabei wird dann auch aus 8Plus gleich 9Plus.

Von und

Die Region freut sich über die Auswahl als Leader-Förderkulisse. Foto: 8Plus – VITAL.NRW im Kreis Warendorf e.V., Pia Weischer

Ab dem nächsten Jahr heißt es: Aus 8Plus wird 9Plus! Die Region 9Plus im Kreis Warendorf überzeugte mit der eingereichten Entwicklungsstrategie und freut sich auf die neue Leader-Förderphase 2023-2027. In dieser Zeit stehen EU-Fördermittel in Höhe von 3,1 Millionen Euro für die regionale Entwicklung zur Verfügung.

EU-Fördermittel in Höhe von 3,1 Millionen

Gut zwei Monate nach Ende der Bewerbungsfrist und trafen die guten Neuigkeiten ein. Die Region profitiert so weiterhin von Fördermitteln für die regionale Entwicklung. Was seit 2017 über das VITAL.NRW-Förderprogramm begonnen wurde, kann in dem EU-Förderprogramm Leader fortgesetzt werden.

Die gemeinsame Arbeit bei einer Auftaktveranstaltung und in vier Workshops hat sich gelohnt. In Kooperation zwischen Verantwortlichen der Region, Verwaltungen und vor allem der Bevölkerung entwickelte man Ideen für die Zukunft. Die Ergebnisse wurden dann durch das Planungsbüro planinvent in einer Regionalen Entwicklungsstrategie für die Bewerbung aufbereitet.

Carsten Grawunder

Nachdem die Region vom Förderprogramm Vital.NRW profitiert und 28 Projekte auf den Weg gebracht hat, geht es ab 2023 mit neuen, Fördergeldern in die zweite Förderphase.

Eine Entwicklung, die Carsten Grawunder (Vorsitzender des Vereins 8Plus – Vital.NRW im Kreis Warendorf) sehr freut: „In der aktuellen Vital-Förderphase ist die Region bereits ein sichtbares Stück zusammengewachsen. Es wurden gemeinsam Projekte auf den Weg gebracht, die die Entwicklung im Kreis Warendorf vorantreiben. So möchten wir auch in der nächsten Förderphase weitermachen. Die Basis ist mit der Regionalen Entwicklungsstrategie gelegt. Darüber hinaus bin ich gespannt, welche Ideen noch insbesondere von den engagierten Ehrenämtlern aus der Region kommen“.

Viele Ideen von engagierten Ehrenämtlern

Mit Leader wird sich die altbekannte Gebietskulisse aus der Gemeinde Beelen und den Städten Drensteinfurt, Ostbevern, Oelde, Sassenberg, Sendenhorst, Warendorf und dem Kreis Warendorf um die Kommune Everswinkel erweitern. Der genauen Zeitplan für den Start in die neue Förderphase steht noch nicht.

Auch bei dem zweiten Förderprogramm, den Kleinprojekten, gibt es gute Nachrichten. In der letzten Sitzung des Vorstandes der Lokalen Aktionsgruppe wurden 13 neue Kleinprojekte zur Förderung beschlossen. Mit diesen und den sechs bereits im Februar beschlossenen Projekten wird die Höchstfördersumme von 200 000 Euro für kleine, investive Maßnahmen ausgeschöpft. Die Ideen reichen von Platzgestaltungen über Medienausstattungen bis zu der Anschaffung eines Spülmobils für Veranstaltungen.

Startseite
ANZEIGE