1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Warendorf
  6. >
  7. ÖPNV-Ausbau war Herzensanliegen

  8. >

Franz-Josef Buschkamp aus dem Kreistag verabschiedet

ÖPNV-Ausbau war Herzensanliegen

Kreis Warendorf

38 Jahre hat er im Kreistag mitgearbeitet. In der jüngsten Sitzung des Kreistages wurde Franz-Josef Buschkamp verabschiedet.

Buschkamp Kreistag Franz-Josef Buschkamp (Mitte) ist nach 38 Jahren aus dem Warendorfer Kreistag verabschiedet worden. Bei seiner letzten Kreistagssitzung war auch seine Ehefrau Christel anwesend. Landrat Dr. Olaf Gericke (r.) dankte dem Ahlener herzlich für sein Engagement für den Kreis Warendorf

Nach 38 Jahren im Warendorfer Kreistag ist Franz-Josef Buschkamp in der letzten Kreistagssitzung des Jahres aus dem Gremium verabschiedet worden. Alle Kreistags- und Verwaltungsmitglieder dankten dem Ahlener mit stehenden Ovationen für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement.

Landrat Dr. Olaf Gericke gab einen kurzen Rückblick: „Als Du 1979 in den Kreistag gewählt wurdest, hieß unser Bundeskanzler Helmut Schmidt. Wir standen zehn Jahre vor der deutschen Wiedervereinigung und der Kreis Warendorf, wie wir ihn kennen, war gerade einmal vier Jahre alt.“

Seitdem – mit einer Unterbrechung von 1984 bis 1989 – gestaltete Franz-Josef Buschkamp die Politik auf Kreisebene maßgeblich mit. Fast in jedem Fachausschuss des Kreistages war er zumindest zeitweise vertreten. Von 1996 bis 2016 war er stellvertretender Landrat und nahm in den rund 20 Jahren mehr als 1.000 Termine wahr. 15 Mal besuchte er den Partnerkreis in Waren an der Müritz.

Eine Herzensangelegenheit von Franz-Josef Buschkamp war die Entwicklung des ÖPNV im Kreis Warendorf. Von der Geburtsstunde des ZVM (Zweckverband Mobilität Münsterland) an war er Mitglied der Verbandsversammlung und von 1999 bis 2020 ihr Vorsitzender. Unter seiner Mitwirkung wurde u.a. die Reaktivierung der WLE, die Reaktivierung des Bahnhofs Ahlen-Vorhelm sowie die Einfügung des Westfalentarifs beschlossen. Mitglied war er zudem in der Verbandsversammlung des NWL (Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe) sowie im Aufsichtsrat der WLE.

Auch im EUREGIO-Rat, der Gesellschafterversammlung der Kulturfördergesellschaft und im Aufsichtsrat der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf war Franz-Josef Buschkamp viele Jahre vertreten.

Landrat Dr. Olaf Gericke: „Lieber Franz-Josef, danke, dass Du Dich fast die Hälfte Deines Lebens so für den Kreis aufgeopfert hast. Du hast damit Spuren für die nächsten Generationen hinterlassen. Für die Zukunft wünsche ich Dir nun viel Zeit mit Deiner Familie und vor allem Gesundheit!“

Startseite