1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. 100 Euro für ein Balkonkraftwerk

  8. >

Rat beschließt Förderung

100 Euro für ein Balkonkraftwerk

Ostbevern

Balkons-PV-Anlagen werden ab sofort in der Bevergemeinde ebenso wie große Dachanlagen gefördert.

-plk/dag-

Solaranlagen an Balkonen werden in Ostbevern mit 100 Euro gefördert. Foto: Verbraucherzentrale

Es hat sich in vergangenen Ausschusssitzungen bereits angedeutet und der Rat ist dieser Empfehlung nun gefolgt: Nach dem Förderprogramm „100-Dach-PV-Anlagen für Ostbevern“ gibt es jetzt auch das Programm „100 Balkon-PV-Anlagen für Ostbevern“.

10 000 Euro stehen dafür an Haushaltsmitteln zur Verfügung. Bedeutet: Jede Anlage wird mit 100 Euro bezuschusst. Mit dem Programm sollen sogenannte Kleinanlagen, die auch beispielsweise an Balkonen anzubringen sind, gefördert. Bestimmt ist die Förderrichtlinie für Ostbeverner Privatleute, die erneuerbaren Strom erzeugen wollen, nicht jedoch über größere Dachflächen verfügen.

Diese nunmehr geförderten Photovoltaik-Anlagen – auch Balkonkraftwerke, Stecker-Solar-Anlagen oder Kleinsolaranlagen genannt – können somit bei einer maximalen Leistung (Ausgangsleistung am Wechselrichter) bis 600 Watt, also bei ein bis zwei Solarmodulen, durch die eigene erneuerbare Stromerzeugung einen sinnvollen Beitrag im Rahmen der Energiewende und des Klimaschutzes leisten.

Die Gemeinde weist darauf hin, dass je eine Balkon-PV-Anlage je Wohneinheit gefördert wird. Bereits installierte oder bestellte Anlagen sind nicht förderfähig. Einen Online-Antrag stellen Interessierte erst ganz am Ende, wenn die Anlage gekauft, installiert, angemeldet, registriert und fotografiert ist.

Startseite
ANZEIGE