1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. 100 Grundstücke noch zu haben

  8. >

Baugebiet Kohkamp III

100 Grundstücke noch zu haben

Ostbevern

Für den nun zu öffnenden zweiten Bauabschnitt des Baugebietes Kohkamp III stehen rund 100 Grundstücke zur Verfügung. Eine Vergabe in Kooperation mit der Firma Viebrockhaus wird es in diesem Abschnitt jedoch so erst einmal nicht geben. Ursprünglich waren für diese Zusammenarbeit 20 bis 25 Grundstücke vorgesehen, zehn wurden bisher umgesetzt.

Von Daniela Allendorfund

Die Vermarktung der rund 100 Grundstücke im zweiten Bauabschnitt des Baugebietes Kohkamp III soll in Kürze beginnen. Die Vergabe des ersten Bauabschnittes ist bereits abgeschlossen. Foto: Daniela Allendorf

Nicht nur die Größe des Baugebietes Kohkamp III sollte in der Entwicklung zukunftsweisend sein, auch in Sachen Klimaschutz sollte einiges getan werden. So gab es 2017 einen Grundsatzbeschluss zur Realisierung des Konzeptes „Quartiersstrom“. Darin verankert: In Kooperation mit der Firma Viebrockhaus sollten 20 bis 25 Grundstücke mit KfW-Effizienzhäusern 40 Plus geplant und vermarktet werden.

Geworden sind es im ersten Bauabschnitt schlussendlich zehn Grundstücke. „Die Firma Viebrockhaus hat die Grundstücke seinerzeit zur Verfügung gestellt bekommen und mit Interessenten Häuser dafür geplant. Anschließend hat die Gemeinde die Grundstücke an die Interessenten verkauft“, erläutert Marion Große Vogelsang zu dem damaligen Prozedere. Eigentlich sei auch noch ein Mehrfamilienhausgrundstück vorgesehen gewesen. „Das hat Viebrock aber von sich aus zurückgegeben“, so Große Vogelsang weiter.

Vorangegangen waren den Erläuterungen – zu denen die Verwaltung auch in der jüngsten Ratssitzung Stellung nahm – nachfragen aus dem Gremium, wie viele Viebrockhäuser denn dort nun gebaut worden seien. Von Seiten der Gemeinde seien es eben nur die zehn aus dem „Quartiersstromkonzept“, erläuterte Bürgermeister Karl Piochowiak. Ob und wie viele weitere Bauherren mit dem Anbieter Viebrock inzwischen im Kohkamp III gebaut hätten, entziehe sich jedoch seiner Kenntnis.

Als der Rat sich zu Beginn diesen Jahres mit den Vergabekriterien für den zweiten Bauabschnitt beschäftigte – das Vergabeverfahren hierfür soll in Kürze starten, genauere Informationen will die Gemeinde in der kommenden Woche herausgeben – wurde eine erneute Berücksichtigung bei der Zuteilung der Grundstücke an die Firma Viebrockhaus zur dortigen Vergabe nicht mehr als notwendig erachtet. Im Rat war man sich einig, dass das Konzept noch einmal hinterfragt werden müsse. So soll die Firma Viebrockhaus in einer der nächsten Sitzungen – voraussichtlich im Umwelt- und Planungsausschuss – die Gelegenheit erhalten, ein neues oder modifiziertes Konzept vorzustellen.

Der Sachstand zur Vermarktung ist derzeit so, dass die Grundstücke des ersten Bauabschnitts, erster Unterabschnitt, vergeben sind und die Vermarktung abgeschlossen ist. Für den zweiten Unterabschnitt im ersten Bauabschnitt wurde die Bewerberliste zum 1. Juli vergangenen Jahres geschlossen und die Vergabe der restlichen 14 Grundstücke erfolgt nach Bewerberliste. Für den nun zu öffnenden zweiten Bauabschnitt stehen rund 100 Grundstücke zur Verfügung. Die Vermarktung ist im Haushalt für die Jahre 2021 bis 2023 eingeplant.

Startseite
ANZEIGE