Besuch bei der Firma Vossko

500 000 Euro Mehrkosten durch Pandemie

Ostbevern

Beeindruckt von dem wachsenden Familienunternehmen Vossko zeigten sich die Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum und Daniel Hagemeier.

Henning Rehbaum und auch Daniel Hagemeier zeigten sich beeindruckt von dem wachsenden Familienunternehmen. Foto: Vossko

Die CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum und Daniel Hagemeier waren jüngst zu Besuch bei Vossko und zeigten sich beeindruckt von dem wachsenden Familienunternehmen in Ostbevern. Neben der Neubauführung – mit dem Hallenneubau auf dem Gelände des Firmenstandortes in der Bauerschaft Schirl erweitert das Unternehmen seine Produktions- und Verpackungskapazitäten – ging es in dem Treffen unter anderem um die aktuelle Leiharbeiterthematik und das Verbot des Einsatzes solcher in der Fleischindustrie.

Vossko sei ständig auf der Suche nach engagierten Fachkräften und konnte aus diesem Grund auch 60 frühere Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen, hieß es bei der Führung.

Auch die weiterhin anhaltende Corona-Pandemie beschäftigt das Unternehmen in Ostbevern. Seit Juni 2020 wurden insgesamt rund 38 000 Corona-Testungen durchgeführt. Seit Beginn der Pandemie gab es insgesamt 34 positive Coronafälle bei insgesamt über 700 Mitarbeitern, die mittlerweile alle als genesen gelten (Stand 5. Mai 2021). Insgesamt hat Vossko dadurch inzwischen Mehrkosten in Höhe von 500 000 Euro. Allein im Monat April beliefen sich die Mietkosten der aufgestellten Container für die outgesourcten Sozialräume auf knapp 5000 Euro.

Startseite