1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. 58 Kisten Orangen verkauft

  8. >

Eine-Welt-Laden

58 Kisten Orangen verkauft

Ostbevern

Fair gehandelte Warn kommen gut an in Ostbevern. Kein Wunder also, dass die Aktion „Orangen ohne Gift und Sklaverei“ ebenfalls ein Erfolg ist.

Von Daniela Allendorf

Fair-gehandelte Orangen hatte der Eine-Welt-Laden jüngst wieder im Angebot. Foto: privat

Schon mehrfach hat sich der Eine-Welt-Laden an der Aktion „Orangen ohne Gift und Sklaverei“ beteiligt – mit guten Ergebnissen, wie das Team des Welt-Ladens immer wieder bestätigt. Und gerade das lässt sie an der Aktion festhalten. So auch in diesem Winter. Insgesamt konnten jetzt 58 Kisten verkauft werden.

Und die nächste Aktion steht schon in den Startlöchern: Im Februar soll es soweit sein, heißt es vom Team. Zu dem Projekt: In Italien werden afrikanische Migranten ausgebeutet – meist von Kleinbauern, die wiederum unter dem Preisdruck von Supermarktketten stehen. Sie müssen ihre Orangen für einen Preis verkaufen, der kaum die Kosten für das Pflücken abdeckt.

SOS Rosarno in Kalabrien zeigt, dass es anders geht: Der Verein stellt den direkten Kontakt zwischen Bauern, Arbeitern und Einkaufsgemeinschaften her. Zwischenstufen des Handels werden ausgeschaltet. So erhalten Arbeiter und Bauern einen fairen Preis und können in Würde leben.

Startseite