1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Als Sozius das schöne Kreisgebiet erkunden

  8. >

Neuauflage des „Jumbo-Runs“

Als Sozius das schöne Kreisgebiet erkunden

Ostbevern

„Für mehr Inklusion von Menschen mit Handy­cap und gegen Gruppenhaftung für Motorradfahrer“ ist das Motto des „Jumbo-Runs“, der nun nach einer Corona-Pause eine Neuauflage erlebt.

Von und

Mit den schweren Motorrädern machen sich die Teilnehmer des „Jumbo-Runs“ auf zu einer Tour durch das Kreisgebiet.

Große Vorfreude herrscht bei allen, die an der Neuauflage des „Jumbo-Runs“ in Ostbevern teilnehmen werden. In den letzten zwei Jahren konnte diese Veranstaltung nicht stattfinden, aber nun wird der „Neunte Jumbo-Run Ostbevern“ am Samstag (25. Juni) starten. Er läuft unter dem Titel „Für mehr Inklusion von Menschen mit Handi­cap und gegen Gruppenhaftung für Motorradfahrer“.

Beim Jumbo-Run laden fast 30 Motorradfahrergespanne, das sind schwere Motorräder mit einem Beiwagen, Teilnehmer aus dem Lorenz-Werthmann-Haus, vom Hof Schwegmann und auch andere Begeisterte aus Ostbevern zu einer spannenden Fahrt durch den Kreis Warendorf ein. Ein Zwischenstopp wird im Pfarrheim im Brock eingelegt. Dort gibt es Kaffee und Kuchen. Nach der Tour gibt es laut Mitteilung der Veranstalter ein gemeinsames Grillen auf dem Schützenfestplatz. Es werden etwa 80 bis 100 Kilometer gefahren.

Das Motorradfahrertreffen ist eine Veranstaltung der beteiligten Motorradfahrer und wird von Bernhard Reckmann und Hildegard Wegmann in Kooperation mit dem VIBO organisiert. Schon am Freitag beginnt das Treffen mit Grillen und „Benzin reden“ und endet auf dem Zeltplatz am Sonntag.

Startschuss um 11 Uhr

Startzeit ist am Samstag um 11 Uhr am Lorenz-Werthmann-Haus an der Westbeverner Straße. Dort werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Helmen ausgestattet. Die Route ist vorher festgelegt und wird von Polizisten auf dem Motorrad begleitet. Der Jumbo-Run steht unter der Schirmherrschaft des Landrates des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke, und des Bürgermeisters der Gemeinde Ostbevern, Karl Piochowiak.

Der Verein „VIBO“ setzt sich in vielen Bereichen für die Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung in Ostbevern ein.

Der Jumbo-Run des BVDM (Bundesverband der Motorradfahrer) ist seit vielen Jahren ein konkretes Angebot für die Förderung der Inklusion und gleichzeitig ein spannendes Erlebnis für die Fahrerinnen und Fahrer sowie die Beifahrer. Eine Neuauflage ist im nächsten Jahr am 24. Juni geplant.

Startseite
ANZEIGE