1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Aufmunterndes Wort Gottes per OR-Code

  8. >

„Ich brauche Segen“

Aufmunterndes Wort Gottes per OR-Code

Ostbevern

Wer braucht nicht mal ein tröstendes Wort? Da hilft jetzt schon ein Blick in das eine oder andere Schaufenster in Ostbevern. Dort finden sich unter dem Stichwort „Ich brauche Segen“ Aufkleber mit einem QR-Corde, die den ersten Schritt zu einem digitalen Segenswort erleichtern.

Brigitte Brune, Annegret Weitkamp, Hildegard Schule-Thörner und Ulla Schulze Pröbsting aus St. Ambrosius hoffen, dass sich die Menschen in Ostbevern über die   Foto: s

In manchen Schaufenstern in Ostbevern und an den Gebäuden der Pfarrgemeinde findet sich seit kurzem ein goldener Aufkleber mit dieser Aufschrift: „Ich brauche Segen“. Zwischen „Ich brauche“ und „Segen“ ist ein QR-Code zu sehen. Pfarrer Marco Klein erläutert: „Es handelt sich um eine ökumenische Aktion, an der sich viele Landeskirchen und Bistümer beteiligen. Das Bistum Münster ist zwar nicht offiziell beteiligt, aber der Liturgieausschuss der Gemeinde St. Ambrosius fand die Idee so gut, dass auch wir in Ostbevern dabei sind. So wurden fleißig Aufkleber verteilt, die Reaktion der Geschäftsleute war durchweg positiv.“ Auch auch Privatpersonen könnten mitmachen, so Klein, einige Karten lägen noch in den Kirchen aus.

Wer den QR-Code scannt, kommt auf die Seite www.segen.jetzt, auf der jeweils ein zumeist biblischer Segensspruch zu lesen ist. Klein: „Es ist sogar möglich, sich diesen vorlesen zu lassen.“ Der Pfarrer weiter: „In dieser Zeit der Unsicherheit tut es gut, sich den Segen, also ein gutes und aufmunterndes Wort Gottes, zusagen zu lassen.“

Startseite