1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Bücher landen im Wasser

  8. >

Erneut Vandalismus

Bücher landen im Wasser

Ostbevern

Das Öffentliche Bücherregal in Ostbevern wurde erneut Opfer von Vandalismus.

-dag-

Dass Öffentliche Bücherregal wurde erneut von Vandalen heimgesucht. Zahlreiche Werke wurden in das Wasserbecken vor dem Rathaus geworfen. Foto: Gemeinde Ostbevern

Keine vier Wochen sind vergangen, seit das Öffentliche Bücherregal an der Hauptstraße im Buswartehäuschen an der Ambrosiuskirche Opfer von Vandalen wurde. Dabei wurden nicht nur Bücher aus dem Regal gerissen, sie wurden auch zerrissen und angekokelt. Die Ehrenamtlichen und die Gemeinde kümmerten sich um die Aufräumarbeiten und die Wiederherstellung, damit die Nutzer wieder Freude an dem Angebot finden konnten.

Jetzt wurde das Bücherregal erneut Opfer der Zerstörungswut von einem oder mehreren Tätern. Zahlreiche Bücher wurden dem Regal entnommen und in das Wasserbecken vor dem Rathaus geworfen. In den sozialen Netzwerken ist der Frust über diese Tat große. In zahlreichen Kommentaren äußern die Ostbeverner ihr Unverständnis über diese Tat. Von der Gemeindeverwaltung heißt es, dass die Bücher – die in der Nacht vom Freitag auf Samstag im Wasser landeten – nicht mehr zu retten gewesen seien und entsorgt werden mussten.

Das Öffentliche Bücherregal wurde erst im September vergangenen Jahres installiert und soll, so Quartiersmanager Lambertus Borgmann, zur Belebung des öffentlichen Raumes beitragen. Es funktioniert nach dem Sharing-Prinzip. Nutzer stellen Bücher dort ein, und können sich selber welche entleihen.

Startseite