1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Bunter Start in die Ferien

  8. >

Angebote des Kinder- und Jugendwerks

Bunter Start in die Ferien

Ostbevern

Mit einem wahrhaft bunten Programm sind 49 Kinder in die Ferienbetreuung in der Bevergemeinde gestartet.

Das macht Spaß: Zum Auftakt der Notbetreuung durften die Kinder die Betreuer schminken. Foto: Attila Repkeny

49 Kinder besuchen seit gestern die Ferienbetreuung die auch in diesem Sommer als Alternative zur nicht stattfindenden Spielstadt durchgeführt wird. Von 8 bis 16 Uhr kümmern sich 18 Betreuer um die Kinder im Alter zwischen sieben und elf Jahren. Und „die Eltern sind so dankbar, dass wir dieses Angebot machen können“, sagt der Leiter des Kinder- und Jugendwerks Attila Repkeny.

Auch kurzfristig konnte Repkeny noch Anmeldungen annehmen und weitere Kinder unterbringen. „Es soll kein Kind benachteiligt werden“, sagt der Jugendpfleger und fügt hinzu, dass er immer genau hinschaut und macht, was möglich ist. „Wir würden auch jetzt noch eine Lösung finden“, sagt er, sollte irgendwo ein Notfall auftauchen.

In der Betreuung selber können die Kinder zwischen verschiedenen Angeboten in Kleingruppen wählen. Zum Start am gestrigen Montag nutzte beispielsweise eine Gruppe Kinder die Möglichkeit und schminkte die Betreuer.

Auch im Kinder- und Jugendwerk geht es seit Montag rund. Dort gibt es ein offenes Angebot. Täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sind Kinder und Jugendliche willkommen. „Heute Morgen waren direkt schon 20 Kinder dort“, freut sich Repkeny über den Start, vor allem, weil dieses Angebot im vergangenen Jahr recht verhalten angenommen wurde.

Zwölf Betreuer sorgen dort für ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehören unter anderem auch Ausflüge zu einem Pony- oder einem Alpakahof, und sogar eine Tour zum Kettelerhof steht für die Teilnehmer auf dem Programm.

Startseite