1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. CDU-Mitglieder zeigen sich „geschockt“

  8. >

Konsequente Aufklärung beim Kita-Bau gefordert

CDU-Mitglieder zeigen sich „geschockt“

Ostbevern

Der Prüfbericht des Amtes für Rechnungsprüfung und Beratung des Kreises Warendorf zur Errichtung der Kita „Biberbande“ hat in der Gemeinde für sehr große Verunsicherung gesorgt. Jetzt meldet sich die heimische CDU noch einmal dazu zu Wort.

Daniela Allendorf

Aktuell ruhen die Arbeiten auf der Baustelle der Kita „Biberbande“ im Baugebiet Kohkamp III. Foto: Daniela Allendorf

Die Geschehnisse rund um den Bau der Kita „Biberbande“ bleiben ein beherrschendes Thema in der Bevergemeinde. Der Prüfbericht des Amtes für Rechnungsprüfung und Beratung des Kreises Warendorf zur Errichtung der Kita „Biberbande“ habe in der Gemeinde für sehr große Verunsicherung gesorgt, heißt es seitens der heimischen CDU in einer Pressenotiz. Es seien zahlreiche Unregelmäßigkeiten – unter anderem zur Vertragsabwicklung und zu Verwaltungsabläufen bei dem Projekt – in dem Bericht beschrieben. „Die CDU-Fraktion fühlt sich vom ehemaligen Bürgermeister Wolfgang Annen getäuscht, die Mitglieder sind geschockt“, schreiben die Christdemokraten.

Video in Kooperation mit dem WDR:

„Damit in Zukunft Rat und Verwaltung wieder transparent und vertrauensvoll zusammenarbeiten können, wird sich die CDU-Fraktion für eine konsequente Aufklärung einsetzen“, geben die Verantwortlichen ihre Marschroute bekannt. Die Fraktionsmitglieder wollen dabei den amtierenden Bürgermeister Karl Piochowiak nach besten Kräften unterstützen. Bei den ersten Treffen der vier Fraktionsspitzen mit dem Bürgermeister seien sich alle darin einig gewesen, die Sachverhalte schonungslos aufarbeiten zu wollen.

Startseite