1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Das Gründungsjahr fest im Blick

  8. >

Jubiläum beim BSV Ostbevern: Die Festvorbereitungen laufen

Das Gründungsjahr fest im Blick

Ostbevern

Am 1. Mai 2023, dem offiziellen Gründungstag, wird man eine Aktion im Beverstadion durchführen. Und auch sonst hat man sich beim BSV Ostbevern einiges vorgenommen, um das 100-jährige Bestehen zu feiern.

Von Anne Reinkerund

Dieter Norenz, Markus Laumann, Rolf Ellebracht, Markus Redbrake, Peter Müller, Christoph Nowag, Peter Licher und Christian Gruhn (v.l.) sind einige der Aktiven in der Projektgruppe. Foto: Anne Reinker

Die Sportlerinnen und Sportler – aber auch alle die sich dem BSV verbunden fühlen – können sich freuen: Der Ballsportverein Ostbevern 1923 wird im nächsten Jahr seinen 100. Geburtstag feiern. Dafür hat sich ein Festkomitee gegründet, um die Planungen vorzubereiten. Denn, wie Vorsitzender Peter Müller sagte: „Wer kann schon von sich behaupten, 100 Jahre alt zu werden.“

„Aktive aus den vielen Abteilungen und auch ehemalige Mitglieder gehören zur Projektgruppe, die die bevorstehenden Feierlichkeiten und Höhepunkte organisatorisch vorbereiten“, erklärte Müller bei einer Versammlung einiger der etwa 20 Engagierten. Nicht nur den aktuell 1250 Mitgliedern soll etwas geboten werden. Die Ehemaligen möchte man an ihre Zeit im Verein erinnern wie auch den passiven Mitgliedern und Sponsoren danken. „Der Bevölkerung im Ort und den Nachbargemeinden möchten wir Gelegenheit geben, unseren Verein näher kennenzulernen“, so Müller.

1. Mai 2023 gegründet

Am 1. Mai 2023, dem offiziellen Gründungstag, wird man eine Aktion im Beverstadion durchführen. Näheres dazu wird noch bekannt gegeben. Ein Benefizkonzert findet am 15. Juni 2023 mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster statt. Bereits zum 75-jährigen Bestehen spielte es vor über 300 Besuchern, erinnerte Peter Müller.

Der Höhepunkt im Festjahr ist die Galaveranstaltung am 1.9.23. „Wer genau auf das Datum schaut, erkennt darin das Gründungsjahr“, erklärte der Vorsitzende einen Grund mit, warum man sich für diesen Tag entschied.

Im Jubiläumsjahr hat sich der BSV einiges vorgenommen. Die Gestaltung des Internetauftrittes möchte man attraktiver präsentieren können, Schönheitsreparaturen im Beverstadion und dem Vereinslokal sind geplant wie auch die Umwandlung des Ascheplatzes in einen Kunstrasenplatz, wie Peter Müller ausführte. Der Bau einer neuen LED-Flutlichtanlage wird dank der Gemeinde möglich. Ihr dankte er für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung um den Erhalt der Sportstätten.

Mitgliederzahl steigern

Im weiteren möchte man die Mitgliederzahl steigern, so der Vorsitzende. Das Beverbad wird sich im Jubiläumsjahr mit einer eigenen Aktion einbringen. „In den Abteilungen werden sportliche Höhepunkte in eigener Zuständigkeit geplant“, sagte der BSVler.

Da solch ein Jubiläum natürlich kein Selbstläufer sei, hofft er wie auch die Aktiven in der Projektgruppe auf weitere Mitstreiter und Unterstützer, beispielsweise aus anderen Vereinen und ortsansässigen Firmen. „Wir sind uns sicher, das diese ganzen Vorhaben dazu beitragen, die sportlichen Aktivitäten in unserer Gemeinde noch attraktiver zu gestalten“, meinte Peter Müller.

Er berichtete, dass trotz der Corona-Krise eine gute Vereinsarbeit und ein guter Trainingsbetrieb geleistet wurde. Stolz sei er auf die vielen Übungsleiterinnen und -leiter, Helfer und Eltern der jungen Sportler. „Es ist besonders das Engagement im Ehrenamt, das unseren Verein kennzeichnet. Sonst wären viele Angebote unseres Vereins nicht möglich“, betonte er.

Startseite
ANZEIGE