1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Der Bewahrer des Plattdeutschen

  8. >

Hermann Kövener pflegt die Tradition

Der Bewahrer des Plattdeutschen

Ostbevern

Will man etwas zur plattdeutschen Sprache wissen, muss man Hermann Kövener fragen. Der 67-Jährige initiiert und unterstützt verschiedene Angebote, die Tradition dieser Mundart zu wahren und zu pflegen. Nach eigenen Angaben ist Kövener „dreisprachig“ aufgewachsen.

Anne Reinker

Heimatverein, Laienspielschar, Volkshochschule und demnächst vielleicht mal Kurse in den Schulen: Hermann Kövener fördert das Plattdeutsche auf verschiedenen Ebenen. Foto: Anne Reinker

Denkt man an den Begriff Plattdeutsch, liegt es nahe zu vermuten, er leite sich vom „platten Land“ ab, wo es ja nun mal auch hauptsächlich gesprochen wird. Doch das Wort kommt – so das Ergebnis einer Recherche – aus dem Niederländischen und bedeutet so viel wie „verständlich“ oder „rund heraus“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!