1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Die Stoppuhr läuft und das Maßband liegt bereit

  8. >

Sportabzeichensaison eröffnet

Die Stoppuhr läuft und das Maßband liegt bereit

Ostbevern

Für die neue Saison des Deutschen Sportabzeichens ist alles bereit. Jetzt können wieder alle Sportinteressierten an der Aktion teilnehmen und sich ihre Fitness offiziell bestätigen lassen.

Anne Reinker

Setzen sich für das Deutsche Sportabzeichen ein: Bürgermeister Wolfgang Annen, Bernd Ottenjann, Stefanie Welp, Kristina Hollmann, Werner Schubert und Peter Müller (v.l.) möchten auch den Nachwuchs in der Gemeinde motivieren. Foto: Reinker

Die Stoppuhr läuft, das Maßband liegt bereit, und die Prüfer stehen wortwörtlich in den Startlöchern: Für die neue Saison des Deutschen Sportabzeichens ist alles bereit. Jetzt können wieder alle Sportinteressierten an der Aktion teilnehmen und sich ihre Fitness offiziell bestätigen lassen. Der Startschuss dafür wurde nun durch die Organisatoren abgegeben.

Der Winter ist vorbei, spätestens jetzt kann es also wieder auf die Aschenbahn gehen. Das Motto „Rein in die Schuhe und mitgemacht“ des DOSB für die diesjährige Sportabzeichentour haben sich die Ostbeverner auf die eigene Fahne geschrieben. Umgesetzt werden kann der Leitsatz an der Loburg freitags von 16 bis 18 Uhr sowie auf dem Bröcker Sportplatz dienstags ab 18 Uhr. Als Prüfer stehen neben Peter Müller, Thomas Rulle und Martha Brand auch Thomas Müller, Thomas Wendker und Werner Schubert bereit. „Klasse, dass alle wieder dabei sind“, lobte Bürgermeister Wolfgang Annen bei der offiziellen Eröffnung und stellte in Aussicht, dieses Jahr auch selber aktiv mitzumachen.

Bernd Ottenjann von der örtlichen Filiale der Sparkasse Münsterland Ost, dem Hauptsponsor des Deutschen Sportabzeichens, lobte das Engagement aller Beteiligten: „Sport gehört zum Leben – bis ins hohe Alter, wenn man fit bleiben will.“

Für die große Unterstützung seitens der Gemeinde und der Sparkasse sprach Peter Müller seinen Dank aus. Dabei richtete er sich auch an Kristina Hollmann, die die Aktion vorantrieb. Ihre Arbeit für den Gemeindesportverband wird jetzt Stefanie Welp übernehmen.

„Wie jedes Jahr hoffen wir jetzt, dass die zahlreichen Schülerinnen und Schüler an den Schulen der Gemeinde kräftig mitziehen“, so Peter Müller. Alle Beteiligten wollen auch 2018 wieder mit einer großen Zahl an abgelegten Sportabzeichen und vielen „fitten“ Ostbevernern aus der Saison gehen.

Startseite
ANZEIGE