1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Ein unverhoffter Brief machte den Anfang

  8. >

30 Jahre Städtepartnerschaft Ostbevern und Loburg

Ein unverhoffter Brief machte den Anfang

Ostbevern

Als Geburtshelfer in Sachen Demokratie bemühte sich vor 31 Jahren auch die Gemeinde Ostbevern. Sichtbares Zeichen eines kommunalen Miteinanders war die Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde am 25. November 1990 in Schloss Wendgräben mit der Stadt Loburg.

Axel Ebert

Die feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde fand am 25. November 1990 in Schloss Wendgräben statt: Ostbeverns Bürgermeisterin Hildegard Tünte (2.v.r.) verlas den Freundschaftsvertrag. Links neben ihr Loburgs Bürgermeisterin Maria Gruhn sowie außen die Verwaltungschefs der beiden Kommunen, Holger Maier und Wolfgang Sagemerten (r.). Foto: Axel Ebert

Als vor 31 Jahren die Grenzmauer zwischen Ost- und Westdeutschland fiel, schwamm auch die Gemeinde Ostbevern mit dem Strom und war bemüht, sich als Geburtshelferin in Sachen Demokratie zu beweisen. Sichtbares Zeichen eines kommunalen Miteinanders war die Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde am 25. November 1990 in Schloss Wendgräben mit der Stadt Loburg in Sachsen-Anhalt. Diese war wegen ihres Namens allererste Wahl auf der Suche nach einem Gefährten im neuen Deutschland.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!