1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Einen Blick über die Ortsgrenzen hinweg werfen

  8. >

Reihe des Unternehmerinnen-Talks fortgesetzt

Einen Blick über die Ortsgrenzen hinweg werfen

Ostbevern

Der sogenannte Unternehmerinnen-Talk kommt bei den Teilnehmerinnen ausgesprochen gut an. So gut, dass nun das dritte Treffen seiner Art stattfand. Die Organisatorinnen konnten wieder die Unternehmensberaterin Astrid Hochbahn gewinnen, die die Frauen auf den Weg zu einem verbesserten Marketing und zur Kundenakquise führt. 

Von Anne Reinker

Margarete Götker (li.) und Yvonne Ganzert (2.v.r.) sowie Beraterin Astrid Hochbahn (3.v.r.) leiteten durch den Unternehmerinnen-Talk.  Foto: Anne Reinker

An Unternehmerinnen und Gründerinnen, die ihre Selbstständigkeit weiterentwickeln oder erst einmal aufbauen möchten, richtet sich das Angebot von Yvonne Ganzert (Wirtschaftsförderin) und Margarete Götker (Gleichstellungsbeauftragte). Dazu boten sie Anfang Juni einen Unternehmerinnen-Talk an, der sehr gut angenommen und daher weitergeführt wurde. Am Mittwoch fand das dritte Treffen statt.

Die Organisatorinnen konnten wieder die Unternehmensberaterin Astrid Hochbahn gewinnen, die die Frauen auf den Weg zu einem verbesserten Marketing und zur Kundenakquise führt. Die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens in einer Selbstreflexion herausfinden, ist ein Punkt dabei. „Es geht weiter darum, sich auf die Kundschaft und ihre Bedürfnisse zu konzentrieren und dafür Ideen zu sammeln, wie der Kundenstamm erweitert werden kann“, erklärte Yvonne Ganzert. Dabei wurde auch empfohlen, über die Ortsgrenzen hinweg zu schauen. Ebenso konnten den Frauen, die eine Gründung planen, etliche Tipps für die nächsten Schritte gegeben werden.

Interesse hatten daran die Frauen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten, die beispielsweise in der Heilpädagogik arbeiten, Gartentherapie anbieten möchten oder mit einem Stickstudio berufstätig sind. „Das ist ein Angebot, dass die Frauen anspricht“, erklärte Alexandra Sohn, die auch an der Vernetzung mit anderen Selbstständigen interessiert ist.

„Frauen haben ein vermindertes Selbstbewusstsein“, meinte Kerstin Kuhlke. Hier käme man mehr in seine eigene Kraft, da man unter sich sei. „Die Teilnehmerinnen sind mit vielen Impulsen aus dem Treffen herausgegangen“, freute sich Yvonne Ganzert über die Rückmeldungen.

Ein nächster Unternehmerinnen-Talk ist für Ende März/Anfang April geplant. Da die Veranstaltungen nicht von einer festen Gruppe besucht werden, sind gerne auch weitere Unternehmerinnen und Gründerinnen willkommen.

Startseite