1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Engel für Baum dringend gesucht

  8. >

Weihnachtsaktion der Gemeinde St. Ambrosius

Engel für Baum dringend gesucht

Ostbevern

Auch in diesem Jahr soll der Weihnachtsbaum in der St.-Ambrosius-Kirche zu etwas Besonderem werden: Der Aufruf: „Da wir in der Advents- und Weihnachtszeit das Thema Engel haben, sind alle eingeladen, eine Engelsfigur an den Baum hängen − egal ob gekauft, gebastelt oder gemalt.“

Von Anne Reinker

Ettliche Besucher der Weihnachtsgottesdienste in den vergangenen Jahren werden sich daran erinnern: Im Glasfoyer der Ambrosius-Kirche stand Dank einer Aktion ein besonders schön geschmückter Christbaum. Auch in diesem Jahr gibt es ihn, dieses Mal soll er von den Bürgern mit Engelsfiguren geschmückt werden. Vor zwei Jahren hatten Kindergartenkinder für den Baumschmuck mit selbstgemalten oder selbstgebastelten Engeln gesorgt.

„Letztes Jahr bat der Pfarreirat darum, etwas vom eigenen Weihnachtsbaum zu teilen und an den Baum im Kirchfoyer zu hängen“, erinnert Marco Klein. Nun möchte die Gemeinde den Baum gerne wieder schmücken lassen, fügt der Pfarrer hinzu. „Da wir in der Advents- und Weihnachtszeit das Thema Engel haben, sind alle eingeladen, eine Engelsfigur an den Baum hängen − egal ob gekauft, gebastelt oder gemalt.“

Material spiele keine Rolle

Auch das Material spiele keine Rolle. „Wir würden uns über eine große Schar von unterschiedlichen Engeln sehr freuen“, hofft Klein auf großes Interesse, „so bunt und unterschiedlich wie all die Engel, die Gott uns schickt.“ Der Baum wird am Mittwochnachmittag aufgestellt, ab dann und auch noch bei den Weihnachtsgottesdiensten kann man die Engel dort befestigen. Sie können aber bis Weihnachten auch im Pfarrbüro abgeben werden.

Heiligabend werde die Lichterkette angeschaltet, sodass die Engel mit den Lichtern zusammen strahlen könnten, verspricht Marco Klein. Das Schöne: Auch im Dunklen wird der Baum mit den Engeln zu sehen sein, da die Lichterkette nach der Schließung der Kirche noch einige Stunden leuchten wird.

Mitte Januar können die Figuren abgeholt werden. Pfarrer Marco Klein und Elisabeth Schulz Althoff-Jürgens freuen sich schon auf einen möglichst reich geschmückten Weihnachtsbaum.

Startseite