1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. „Für jeden Geschmack etwas“

  8. >

Versammlung des Kulturforums

„Für jeden Geschmack etwas“

Ostbevern

Endlich sind Treffen wieder möglich. Darüber freuen sich auch die Mitglieder des Kulturforums. Bei der Mitgliederversammlung standen dann auch sogleich Planungen für verschiedene Veranstaltung auf der Agenda. Darunter zwei Konzerte und eine Installation in La Folie.

Von Anne Reinker

Der Vorstand des Kulturforums: Mathias Cramer, Rainer Kunert, Sonja Flaute, Matthias Hellmons, Ulrich Brandt, Karsten Luckhardt, Bernadette Lammerding und Jana Weigelt-Harth (v.l.). Foto: Anne Reinker

Die Planungen für verschiedene Veranstaltungen beschäftigten den Vorstand und die Spartenleiter des örtlichen Kulturforums in den vergangenen Monaten. So hatten die Verantwortlichen auch in der Pandemie-Zwangspause einiges zu organisieren, immer in der Hoffnung und Erwartung, dass die kulturellen Angebote auch stattfinden dürfen. Besprochen wurden diese bei der Mitgliederversammlung am Mittwochabend. Denn „mit aller Vorsicht finden inzwischen Veranstaltungen statt, so dass auch der Vorstand des Kulturforum Ostbevern im kontinuierlichen Austausch ist, was unter den gegebenen Bedingungen möglich ist“, heißt es dazu auf der Homepage des Vereins.

„Jetzt dürfen wir uns endlich wieder treffen“, freute sich Bernadette Lammerding im Hinblick darauf und darüber, dass die Zusammenkunft bei Nuyken möglich war. Mathias Cramer legte den Geschäftsbericht offen, bevor ein neues Mitglied für den Vorstand gewählt und begrüßt wurde. Mit Sonja Flaute konnte die Sparte Literatur nun wieder besetzt werden. Flaute ist seit einigen Jahren in der Bevergemeinde wohnhaft. „Das kulturelle Angebot in Ostbevern hat mich begeistert“, sagte sie. Für ihre Tätigkeit als Spartenleiterin hat sie sich vorgenommen, vielfältige literarische Veranstaltungen „für jeden Geschmack“ zu organisieren.

Besprochen wurden im Rahmen der Versammlung die nächsten Aktionen des Kulturforums. So wird zurzeit an einem Chorkonzert, dem Mozart Requiem d-Moll, am Freitag (29. Oktober) gearbeitet. Neben der Capella Loburgensis, dem Musik-Verein Oelde und der Nordwestdeutschen Philharmonie werden auch einige Gesangssolisten in der St.-Ambrosius-Kirche zu hören sein – soweit die bisherigen Planungen.

Geplant ist auch ein weiteres Konzert. Dessen Titel lautet am Freitag (17. Dezember) „Swinging Noel – Weihnachtslieder aus aller Welt“. Stattfinden soll die Veranstaltung in der Gaststätte Mersbäumer. Damit versprechen die Organisatoren „Honig für die Seele, Balsam für das Ohr“. Die Songs, die Sängerin Christiane Hagedorn zusammen mit Martin Scholz vortragen wird, kommen aus Frankreich, England, Deutschland, Italien, Russland, USA und Venezuela.

Neben den beiden Konzerten ist auch eine Installation im Kunstkubus La Folie geplant.

Startseite